Strittmatter vor der Kamera

05. Juni 2014 05:52; Akt: 05.06.2014 05:52 Print

«Ich würde gerne eine Dragqueen spielen»

von Lucien Esseiva - Als erfolgreiches Topmodel läuft sie auf den Catwalks dieser Welt. Nun versucht sich Nadine Strittmatter (29) am Filmset und dreht mit Dok-Filmer Fritz Muri.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nadine, hast du schon mal geschauspielert?
Ich habe drei Jahre lang in Paris bei einem Lehrer des Actor Studios Schauspiel studiert und bis jetzt in vier kleinen Filmen mitgewirkt. Aber ich habe vor allem bei meinen eigenen Filmen Regie geführt.

Fühlst du dich vor der Filmkamera wohl?
Langsam, aber sicher schon. Allerdings nur, wenn ich nicht sprechen muss. Rollen mit Text machen mich nervös.

Jedes erfolgreiche Model fängt früher oder später mit der Schauspielerei an, würden Kritiker sagen. Warum wagst du diesen Schritt trotzdem?
Ich muss nicht um jeden Preis Schauspielerin werden. Wenn man mich anfragt, so wie Fritz Muri bei diesem Projekt, dann mache ich das gerne. Momentan habe ich den Fokus aber wieder vermehrt auf meine Arbeit als Model gerichtet und arbeite sehr viel in dem Bereich. Ausserdem würde ich noch lieber Regie führen als schauspielern.

Ist schon was geplant?
Ja, ich habe ein grösseres Filmprojekt im Kopf und schreibe ab und zu am Drehbuch.

Was für ein Projekt ist das?
Das sage ich nicht. Ich bin abergläubisch und rede nicht über Projekte, die noch nicht ganz fertig geplant sind. Das bringt Unglück.

Deine gute Freundin Melanie Winiger hat viel Erfahrung in der Schauspielerei. Holst du dir Tipps bei ihr?
Das ist auch schon vorgekommen, vor allem für Auditions. Das ist jedoch schon länger her. Wir haben aber bereits zusammen in New York einen Workshop gemacht.

Ist sie eine gute Ratgeberin?
Ja, immer! Aber nicht nur was die Schauspielerei anbelangt. Sie ist gut in allen Lebenslagen.

Was wäre deine absolute Traumrolle?
Ich würde gerne eine Dragqueen spielen, das würde mich sehr reizen. Etwa so wie die Figur, die Jared Leto in «Dallas Buyers Club» verkörpert hat.

Du bist Model und Schauspielerin. Wann hören wir dich singen?
Ich singe ausschliesslich zuhause unter der Dusche (lacht).