«DSDS»-Casting

26. August 2012 15:53; Akt: 26.08.2012 16:44 Print

Deutschland sucht den Super-Schweizer

Ende April diesen Jahres wurde Luca Hänni zu Deutschlands neuem Superstar gekürt. Jetzt hat bereits die Suche nach seinem Nachfolger begonnen. Erste Casting-Ziele: Bern und Zürich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Seit Freitag, den 24. August, fahndet der TV-Sender RTL für seine Castingreihe «Deutschland sucht den Superstar» wieder nach dem grössten Gesangstalent der Saison im deutschsprachigen Raum. Die Suche startete um 12 Uhr auf dem Berner Waisenhausplatz.

Castings in 28 weiteren Städten

Die Bundesstadt ist als Geburtsort von Vorjahressieger Luca Hänni zum Startpunkt erkoren worden. Am Samstag machte der «DSDS»-LKW mit einem mobilen Studio auf dem Zürcher Utoplatz Station.

Anschliessend sind Termine in 28 Städten in Deutschland und Österreich geplant. Unentdeckte Sängerinnen und Sänger haben dabei die letzte Chance, ohne Voranmeldung für die zehnte «DSDS-Staffel» vorzusingen.

«Viele Neuerungen und einige Überraschungen»

In der Jubiläumsstaffel winken dem Sieger - wie schon zum Abschluss der neunten Staffel im Frühling - ein Plattenvertrag sowie umgerechnet 600 000 Schweizer Franken Prämie. Bewerben dürfen sich Talente im Alter von 16 bis 30 Jahren. Der Sendestart ist für Anfang 2013 vorgesehen.

RTL kündigte «viele Neuerungen und einige Überraschungen» an, ohne diese zu präzisieren. Fest steht aber, dass wieder Routinier Dieter Bohlen als Chefjuror auftreten wird. Seine beiden Nebenleute und die Moderation müssen jedoch neu besetzt werden.

(mor/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fabian am 27.08.2012 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nächste Zitrone zum Auspressen gesucht!

    Dieter Bohlen sucht die nächste Zitrone, die er ganz nach seinen Vorstellungen auspressen kann. Dumme, meldet euch und nimmt fleissig an den Castings teil!

    • Larirom am 27.08.2012 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Hehe

      Super beitrag:-) ilike that

    einklappen einklappen
  • Manu PKB am 27.08.2012 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Let's go!

    Yeah Meine Freundin und ich, die auf einem Bild in der Bildstrecke ein foto von uns machen, haben es zusammen in die nächste Runde geschafft! :) Yeah

  • Vera am 26.08.2012 22:39 Report Diesen Beitrag melden

    Besser als Lottospielen!

    Ein Sänger hat die Chance 600.000 Franken zu gewinnen. Wenn man bei Bohlen vorsprechen und singen kann hat man also die Chance 1:100, dies ist jedenfalls viel besser als Lotto zu spielen. Luca hat es bestimmt nicht bereut, allen Kritiker zum trotz. Wer TV-Luft schnuppern möchte und eine spannende Zeit haben möchte ist bei DSDS richtig. Ein Superstar wird man durch DSDS nicht, aber ein Superstar wird man auch ohne DSDS nicht.

  • rené c. am 26.08.2012 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    luca hänni, wer war das nochmal??

    juhuuu schon wieder ein grund zum weiterzappen... diese shows gehn mir sooo auf den geist.

  • Pirmin Hungg am 26.08.2012 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ah ok..

    Wer will diese schnarchsendung eigentlich noch sehen? Nervt nur noch