«Swiss Talent Award»

09. November 2012 08:05; Akt: 11.11.2012 09:46 Print

Rigozzi kriegt eigene Casting-Show

von Bettina Bendiner - Christa Rigozzi sass bei «DGST» in der Jury. Das war ihr nicht nachhaltig genug. 2013 betreibt die Tessinerin selbst Talentförderung.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Erinnern Sie sich an Eliane Müller und Maya Wirz? Die beiden haben bei «Die grössten Schweizer Talente» gewonnen. Danach verschwanden die beiden Sängerinnen in der Versenkung. Das will Christa Rigozzi künftig verhindern. Bei «Das Zelt» bringt die Miss Schweiz 2006 mit dem «Swiss Talent Award» ihre erste eigene Show auf die Bühne. «Ich lag nachts wach und überlegte, wie man Talente nachhaltig fördern kann», sagt Christa zu 20 Minuten. «Die Künstler sollen auch wirklich eine Chance bekommen, sich zu etablieren.»

Experten formen Talente

Deshalb tüftelte die 29-Jährige zusammen mit den Showprofis das Konzept des Awards aus: Per Online-Voting kommen je acht Talente in die vier Halbfinale in der ganzen Schweiz. Das Publikum und eine Fachjury, in der etwa Musikproduzent Roman Camenzind sitzt, wählen in den Halbfinals je zwei Talente aus. Die Sieger aus jeder Show treten am 4. Januar 2014 im Finale in Bern gegeneinander an. Dem Sieger winkt ein Jahresengagement bei «Das Zelt». Christa: «Die Profis begleiten den Sieger während des ganzen Jahres. Statt eines Geldpreises gibt es hier ein konkretes Engagement. Das bringt viel mehr», ist Christa überzeugt.

Rigozzi wird die Show moderieren: «Ich werde mit den neuen Kandidaten mitfiebern und ich kann es kaum erwarten, bis wir starten.»

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nico am 12.11.2012 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Adieu Abzocker-Barbi-Puppe

    Das SF hat aus Fehlern nicht's gelernt. Casting - Show's auf Kosten von Abzocker-Telfon-Anrufen sollten verboten werden.

  • Susi am 11.11.2012 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mit mir

    Zum Glück hat meine Fernbedienung noch andere Knöpfe.

  • D.F. am 11.11.2012 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neeeeeeeiiin 

    Bitte nicht noch so eine Show! Und schon gar nicht mit der Rigozzi !