Linda Gwerder

06. Dezember 2013 13:43; Akt: 06.12.2013 14:20 Print

Minus 83 Grad gegen chronische Schmerzen

von Lorena Sauter - Wetterfee Linda Gwerder leidet an einer rheumatischen Krankheit. Eine Kälteschock-Therapie soll die Schmerzen besiegen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Linda Gwerders Gelenke sind ständig entzündet, starke Schmerzen gehören zu ihrem Alltag. Seit ihrer Kindheit leidet die 28-Jährige an einer rheumatischen Krankheit. «Die Schmerzen kommen schubweise, im Winter sind sie stärker als im Sommer. Bei dieser Jahreszeit ist es der Horror», sagt Linda zu 20 Minuten.

Jetzt schöpft sie Hoffnung: Eine Kälteschock-Therapie soll ihre Schmerzen lindern. Während einer Woche will Linda täglich drei Minuten in einer Kältekammer ausharren – bei minus 83 Grad. Einen Probelauf hat sie bereits hinter sich. «Es war brutal, echt scheisskalt. Vergleichbar mit einem begehbaren Gefrierschrank – sogar die Nasenhaare frieren ein», erzählt sie. Besonders nach der ersten Minute sei es schmerzhaft auf der Haut, aber dennoch aushaltbar, so Linda.

Das Prinzip der Behandlung ist simpel: Die Ausschüttung verschiedener Hormone soll die Schmerzen unterdrücken. Bereits nach einer Behandlung spürte die Wetterfee Besserung: «Es war ein Wunder – ich erlebte Momente ohne Schmerzen.»