Zaklina total happy

01. Juli 2016 05:48; Akt: 01.07.2016 05:48 Print

«Ich habe wieder einen Job»

von Yves Schott - Ihrem Herzen könnte es nicht besser gehen: Bachelorette Zaklina Djuricic geniesst ihr Liebesglück mit Michael. Und auch beruflich hat sie wieder festen Boden unter den Füssen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die beiden sind gerade mit dem Auto unterwegs an eine Geburtstagsparty, als 20 Minuten sie am Telefon erreicht. Während des Gesprächs tuscheln und kichern Zaklina und ihr Michael immer wieder. Es ist unüberseh- und hörbar: Da haben sich zwei gefunden.

Das Liebesglück ist perfekt. Und auch beruflich scheint für die rothaarige Aargauerin die Sonne. «Ich habe jetzt wieder einen Job. Und zwar im Büro. Am Donnerstag habe ich angefangen», sagt Zaklina überglücklich. Sie sei quasi die rechte Hand des Chefs, dürfe im Marketing mitarbeiten und könne so viel dazulernen. «Genau das, was ich möchte.»

Das Haar in der Suppe

Noch lieber als im Büro würde sie gerne als Moderatorin im Einsatz stehen, gibt die 29-Jährige offen zu. Vorzugsweise in der Fernsehbranche. «Weil ich wegen meines Lampenfiebers ein wenig Mühe damit habe, vor Leute hinzustehen. Für Event-Moderationen wäre ich wohl weniger gut geeignet.»

Liebe gut, Job gut, alles gut? Fast. Wenn es ein Haar in der Suppe gäbe, dann dieses: Noch immer würden viele Menschen die Echtheit ihrer Beziehung bezweifeln, merkt Zaklina kritisch an. «Aber wir lachen über solche Aussagen, denn wir wissen ja, was
stimmt.» Doofe Sprüche, auch unmoralische Angebote sei sie sich gewohnt. Schon von früher her, als sie noch nicht die TV-Traumfrau gewesen sei.

«Es gab schon Dinge, die mich verletzt haben»

Sowieso sei sie ganz froh, dass sich der ganze Rummel um ihre Person etwas beruhigt habe. «Ich bin ja nicht so mediengeil», sagt Zaklina und lacht laut drauflos. Denn auf einige Schlagzeilen in den Zeitungen hätte sie im Nachhinein durchaus verzichten können. «Es gab schon Dinge, die mich verletzt haben. Man hätte den Eindruck bekommen können, dass ich mir Michael geschnappt habe und er mich jetzt durchfüttern müsse.»

Die Konzentration der Herzensbrecherin gilt nun ohnehin anderen Sachen. Zaklina und Michael brauchen ein neues, ein gemeinsames Dach über dem Kopf. «Wir müssen zunächst mal eine Wohnung finden. Seine wäre zu klein.» Vor allem für den Fall, dass noch ein kleiner Bewohner hinzukommt.

Die schönsten Liebesbilder von Zaklina und Michael sehen Sie in unserer Bildstrecke.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. Spock am 01.07.2016 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nein nein

    sie ist nicht mediengeil. Darum hat sie bei dieser Voyeursendung mitgemacht

    einklappen einklappen
  • mini5156 am 01.07.2016 06:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mediengeil?

    Wäre sie NICHT mediengeil, hätte sie nicht mitgemacht! Und so sind auch die Chancen, irgendwann als Moderatorin unter zu kommen erheblich grösser! Es würde sie sonst ja keiner kennen.

  • Hell Seher am 01.07.2016 08:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach bitte...

    Ich kann diese Frau langsam nicht mehr sehen. Wen interessiert es denn,was sie macht und ob sie einen Job hat? Millionen Leute haben einen Job. Das ist normal.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Medina am 01.07.2016 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Joli?

    Uuuiii! Auf dem ersten Foto sieht sie bei kurzem hinschauen, wie Angelina Jolie aus..

  • liatia am 01.07.2016 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    ist die nicht Mutter?

    wo lebt eigentlich ihr Kind?

  • Jonas am 01.07.2016 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Geld legal verdienen sollte jeder können

    Geld sollte in einer kapitalistischen Gesellschaft jedermann/frau legal verdienen können. Es benötigt halt ein wenig Köpfchen!!

  • Dave Brunner am 01.07.2016 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Neuer Job, neues Leben

    Quasi die rechte Hand des Chefs... im Büro...so so. Ja da bleibt mir nicht viel mehr, als recht herzlich zu gratulieren.

  • Nina am 01.07.2016 11:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin nur hier um die Kommentare zu lesen

    Köstlich diese Kommentare. Die 20 Minuten-Leser sind ausnahmsweise mal einer Meinung :)