Im Netz reich werden

16. Februar 2017 05:51; Akt: 16.02.2017 10:01 Print

So gewinnt Anja Zeidler täglich 800 Fans

Fitness-Model Anja Zeidler lebt von ihren Aktivitäten auf Social Media. Was macht sie so erfolgreich? Und wie gewinnt sie neue Follower? Hier erklärt sie es.

Mit Fitness-Videos wie diesem macht Anja Zeidler auf Social Media Kasse. (Video: Anjazeidler.com)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Internet ist die Zukunft», sagt Anja Zeidler in ihrem Youtube-Video. Bahnbrechend ist die Erkenntnis zwar nicht, aber das Luzerner Fitnessmodel hat mit dieser Feststellung natürlich recht. Social Media sind die Haupteinnahmequelle von Zeidler – ihr Geld verdient sie mit gesponserten Posts auf Instagram, Youtube oder Facebook.

Umfrage
Möchten Sie auch mit Social Media Geld verdienen?
35 %
55 %
10 %
Insgesamt 1044 Teilnehmer

Anja Zeidler weiss auch: Follower und Likes sind in diesem Geschäft bares Geld wert. Davon hat sie reichlich, auf Youtube hat sie 40'000 Abonnenten, auf Instagram folgen ihr über 280'000 Fans. Und es werden immer mehr: Gemäss ihren Angaben wächst ihre persönliche Community täglich um satte 800 Menschen. Wie sie das schafft, verrät sie in einem Youtube-Video und hier.

Alle möglichen Kanäle nutzen
«Fotos von Instagram kann man gleichzeitig auf Facebook teilen. Das erhöht die Reichweite auf einen Schlag. Ein gut gepflegter Youtube- oder Twitterkanal schadet auch nicht.»

Sex-Faktor
«Die Abwechslung machts aus. Natürlich schnellt der Traffic bei einem sexy Bild in die Höhe, zu viel ist aber kontraproduktiv. Übrigens sind mir Frauen als Follower lieber, denn Männer kaufen meine Produkte nicht, sie glotzen nur.»

Nur hochwertige Fotos
«Dafür musst du keinen teuren Fotografen buchen, du kannst das Bild auch einfach mit dem Smartphone schiessen. Achte dabei auf gutes Licht, eine gute Pose und einen schönen Bildschnitt. Poste mal ein Selfie, mal ein Profibild, mal einen Schnappschuss. Der gute Mix macht es aus.»

Bildschnitt
Hochformatige Fotos bekommen mehr Likes, weil sie beim Durchscrollen eher auffallen, da sie in der Timeline mehr Platz einnehmen.

Ästhetik
«Schau, dass dein Profil ästhetisch aussieht. Achte darauf, dass nicht mehrere Male die selben Fotos hintereinander kommen und die Farbauswahl im Gesamten stimmt.»

Werbung
«Wenn du bereits als Influencer arbeitest, dann schau, dass du nicht zu viele gesponserte Inhalte postet. Es ist wie beim Fernsehen: Wenn zu viel Werbung kommt, dann schaltet man um.»

Timing
«Die Zeit vom Posting ist wichtig. Überlegt euch, wann die meisten Leute online sind. Die beste Zeit ist morgens, wenn die Leute zur Arbeit fahren. Noch besser ist der Feierabend zwischen 17 und 21 Uhr.»

Interaktion
«Man kann zwar nicht immer allen Followern antworten, aber probier es. Es ist wichtig, so generierst du Traffic.»

Intensität
«Poste nicht alle fünf Minuten ein neues Bild. Das nervt die Leute. Postest du aber zu selten, dann langweilen sich deine Follower. Ich poste ein- bis maximal zweimal pro Tag.»

Hashtags
«Setze Hashtags, die oft gesucht werden. #Photooftheday ist zum Beispiel einer, der oft verwendet wird. Mein Super-Geheimtipp ist der Hashtag #Love mit über einer Milliarde Posts.»

Realität
«Vergesst die reale Welt nicht. Nicht alles geht online ab. Leg das Handy mal zur Seit und geh raus und geniess die Natur. Und unterhalte dich mal mit deinen Freunden in einem Kaffee ohne Wi-Fi.»

Die ganze Lektion von Anja zur Optimierung Ihrer Social-Media-Kanäle sehen Sie hier:

(Video: Youtube/Anja Zeidler)

(lme)