Miss Schweiz 2014

06. Oktober 2014 08:49; Akt: 06.10.2014 13:56 Print

Diese 12 Brünetten kämpfen um die Krone

Am Samstag wird die neue Miss Schweiz gekrönt. Das sind Dominique Rinderknechts potenzielle Nachfolgerinnen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

18 junge Frauen kämpften insgesamt um die Nachfolge von Dominique Rinderknecht. Jetzt stehen die 12 Miss-Schweiz-Kandidatinnen fest: Michèle Stofer (23), Larissa Werner (17), Laetitia Guarino (21), Mirjana Vasovic (21), Vera Marozava (21), Marina Ettlin (21), Maude Federspiel (20), Céline Morel (22), Natalie Rothenberger (24), Tatjana Basevic (19), Saranda Maliqi (23) und Anita Shala (21) kämpfen am Samstag auf dem Bundesplatz in Bern um die Krone. Sie bekamen gestern in der sechsten und letzten Pre-Show der Miss-Schweiz-Wahl 2014, der sogenannten Missen-Akademie, von den Coaches Melanie Winiger (35) und Christa Rigozzi (31) das Ticket ins Finale überreicht.

Zwei Mädchen konnten nicht von sich überzeugen und mussten ihre Koffer packen: Donika Krasniqi (20) und Géraldine Schnidrig (20). «Wir suchen eine Frau mit Charakter und sehr viel Persönlichkeit», erklärte Winiger vor der Entscheidung.

Auffallend: Die Finalistinnen unterscheiden sich äusserlich kaum voneinander. Von Extremfrisuren à la Dominique keine Spur – jede der 12 Schönheiten hat langes braunes Haar. Somit ist schon eine knappe Woche vor der Miss-Schweiz-Wahl klar: Die neue schönste Frau hierzulande wird eine Brünette sein.

(los)