Taifun in Manila

22. August 2013 08:25; Akt: 22.08.2013 09:15 Print

Ex-Miss-Earth bangt um ihre Familie

von Bettina Bendiner - Ein Taifun wütet auf den Philippinen. Liza Andrea Kuster erlebte den Sturm hautnah mit – und bangt um ihre Familie.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es war so schlimm. Du guckst aus dem Fenster und überall ist Wasser», sagt Liza Andrea Kuster. Die Ex-Miss-Earth ist ­gerade von den Philippinen heimgekehrt. In der Hauptstadt Manila wütet ein Taifun, der Häuser und Menschen­leben zerstört.

«Mir stand das Wasser bis zu den Hüften. Letzte Nacht ist meine Cousine fast ertrunken», berichtet die Moderatorin. LizAn, wie sie sich nennt, flog vor rund drei Wochen in die Heimat ihrer Mutter, um ihrer Grossmutter in ihren letzten Stunden beizustehen.

Am Dienstag kehrte Kuster heim. Doch zurück in der Schweiz muss sie nicht nur den Tod eines geliebten Menschen verkraften: «Ich bange um die Existenz meiner Familie», so LizAn, «sie wohnt in einem Armenviertel von Manila. Zwar nicht in einer Blechhütte, aber ob sie ihr kleines Haus nach dem Taifun jemals wieder reparieren kann, ist fraglich.» Immerhin sei fast die Hälfte ihrer rund 130 Personen starken Sippe vom Unwetter betroffen.

Die 26-Jährige will sie nun mit allem, was sie hat, unterstützen. «Ob das reicht?» Sie könne nicht mehr so viel schicken wie 2009, als schon einmal ein Sturm zuschlug. Damals versorgte sie mit mehreren Tausend Franken 130 Kinder mit Essen und dem ­Nötigsten. «Das ist mir wichtig. Ich möchte helfen, wo ich kann.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stef am 22.08.2013 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Umgebung

    Ob jetzt EX-Miss Earth Pose macht oder nicht. Es ist wirklich grad schlimm da drüben. Meine Freundin da schläft nicht im trockenen. Es ist ja nicht nur Manila, auch die Umgebung ist betroffen. Eine Ex-Miss Earth sieht nun mal gut aus. :-). Aber man sollte auch dahinter schauen können. Es gibt genug Dokus über die Philippinen.

  • Mile am 22.08.2013 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Hauptsache auf den Fotos posieren! Wer ist das überhaupt?

  • Ana Laura am 22.08.2013 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn!

    Klar, so post man ja normalerweise auch, wenn man Mitgefühl zeigt und tief betroffen ist...!?

Die neusten Leser-Kommentare

  • nicht liza am 22.08.2013 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    oje oje

    Was soll das posen, mediengeil oder was

  • Fanny am 22.08.2013 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    Was für eine peinliche Frau. Braucht wohl PR. Fürs "richtige" modeln ist sie eh viel zu klein.

  • Roland Güller am 22.08.2013 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Immer so!

    Das ist ganz normal in Manila oder im Norden der Philippinen, vor allem im Herbst! Alle Jahre wieder! War schon mehrmals dort, reise aber immer weiter nach Davao in den Süden der Philippinen, dort ist das Wetter immer besser! Gute PR Show der Miss Eart!! Mehr nicht, alles nur Blabla! Sie weiss es auch das es alle Jahre so ist!!!

  • Oprah am 22.08.2013 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    Georgina der Schweiz

    #Posing-Gate - bin gespannt was auf Twitter los ist ^^

  • Karin am 22.08.2013 14:05 Report Diesen Beitrag melden

    Posen

    Sorry... finde geht ja gar nicht. Um seine Familie bangen aber im Hochwasser posen... Einfach nur verwerflich!!! Ich denke den Menschen da geht es wirklich schlecht und unsere Miss hat nichts besseres zu tun. Schäm dich!!!