Rundreise statt Kurztrip

28. Februar 2018 09:49; Akt: 28.02.2018 09:49 Print

Rafael Beutls ungeplante 13-Stunden-Odyssee

Ex-Bachelor Rafael Beutl brauchte einen ganzen Tag, um für ein Shooting nach Italien zu kommen. Zum Glück gibts Social Media für den Zeitvertreib.

Bildstrecke im Grossformat »
Mami Mimi macht Louie, der vor wenigen Tagen seinen ersten Geburtstag feierte, bereit. Papi Rafa muss arbeiten. «Es ist immer hart zu gehen», schreibt Beutl direkt aus dem Kinderzimmer in Dübendorf. Und gibt in seiner Story die Destinationen des Tages preis: Model Rafa reist über Österreich nach Italien für ein Shooting. So wars zumindest geplant. Rafa ist auf der Rolltreppe am Flughafen Zürich. Guten Mutes. Es ist bitterkalt, aber die Sonne scheint in Wien. Und macht (vorübergehend) gute Laune. Erste Hiobsbotschaft des Tages per SMS. Rafas Flug nach Neapel wurde gestrichen. Die gute Laune schwindet. Ironisch gemeinte Cüpli-Emojis müssen her – na dann, Prost Rafa. Vorbei ist es erstmal mit der Geduld, jetzt ist Rafa hässig. «Flüge gestrichen. Steckengeblieben in Österreich. Fucking Montag», schreibt er. Und immer wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein kleines Lichtlein her ... In Rafas Fall ist es sein Vater, der unverhofft am Flughafen auftaucht. Alois Beutl lebt in Wien und nutzte die Chance für ein spontanes Wiedersehen mit dem Sohnemann. Glück im Unglück für Rafa. Weiter gehts. Allerdings nicht nach Neapel, sondern nach München. Aber hey, immerhin. Und dank Papi scheint sich Beutls Gemütszustand wieder etwas gebessert zu haben. Montagnachmittag, 17 Uhr: Zeit für ein Glas Weisswein und Füsse hochlagern am Flughafen München. «Ich hoffe, ich komme an» – wir drücken dir die Daumen, Rafa. Ein weiteres Gläschen (diesmal Champagner) macht Lust auf ein Spässchen. Rafa schickt einen Seitenhieb an den FC Bayern München. Und einen Gruss an die Toten Hosen, seine Lieblingsband. Rafa fühlt sich wie in einem schlechten Film. Grund: Sein Flug hat Verspätung. Was für ein Pechvogel. Halleluja, endlich das Flugzeug boarden. Es ist vollbracht. Rafa ist in Amalfi angekommen und lässt sich erleichtert und sichtlich müde ins Hotelbett fallen. Ausgeschlafen und erholt. Mit zwei Grad ist es zwar auch in Italien frostig kalt, aber für ... ... diesen Anblick haben sich die Strapazen doch gelohnt. Am Donnerstagabend kehrt Beutl in die Schweiz zurück. «Und diesmal muss ich es rechtzeitig schaffen, ich habe noch am selben Abend einen Job», sagt er zu 20 Minuten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es ist immer hart zu gehen», schreibt Rafael Beutl (32) am Montagmorgen in seiner Instagram-Story. Auf dem Schnappschuss: Seine Verlobte Mirjam Jäger (35), die zu Hause in Dübendorf ZH auf dem Wickeltisch Sohnemann Louie (1) einkleidet. Papi Rafa macht sich gerade auf den Weg an den Flughafen, um für einen Model-Auftrag über Wien nach Neapel zu reisen.

Umfrage
Wie vertreiben Sie sich unterwegs die Wartezeit?

So wars jedenfalls geplant. Zu diesem Zeitpunkt konnte Rafa noch nicht ahnen, dass aus seinem Kurztrip eine Rundreise wird.

Erst in der Nacht auf Dienstag kommt er endlich am Ziel an. «Ich brauchte dreizehn statt zweieinhalb Stunden», sagt Beutl zu 20 Minuten. Wegen eines Schneesturms bei Neapel musste er einen Umweg über München machen. Inklusive langen Wartezeiten.

Aber ein Influencer weiss sich zu helfen: Auf Instagram hat Rafa seine Odyssee präzise dokumentiert – das Protokoll seiner Achterbahnreise (der Gefühle) sehen Sie in der Bildstrecke oben.

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • homer Simpson am 28.02.2018 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Jetzt habe ich heute doch noch etwas spannendes erlebt. Dachte schon Luca Hännis Reise war spannend. Was wohl noch kommt. Vujo im Zug eingeschlafen, Anja kann in ihrem Stammclub nicht trainieren. Wir warten gespannt.

  • Jonny Controlletti am 28.02.2018 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich!

    Vielen Dank für die wichtige Information, konnte nicht schlafen aus Sorge um den Armen.

  • Cs am 28.02.2018 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hey Rafa

    Hey Rafa das Leben spielt sich draussen ab und nicht auf einem Display. Weniger Social Media dafür einmal mehr einen Mensch anlächeln bewirkt wunder!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Undertaker am 28.02.2018 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon

    Witzig das gewisse Sachen nicht veröffentlicht werden die man schreibt. Zeigt mir nir das hier nicht Neutral gehandelt wird!

  • Vielflieger am 28.02.2018 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selberschuld

    Bloed wenn man nicht Zugang zur Senator Lounge hat. In solche Faellen ist Gold eben Gold wert.

  • Defi am 28.02.2018 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow!

    Mein Tag wurde durch die rührende Geschichte so unendlich bereichert. Herzlichen Dank!

  • Te Rasse am 28.02.2018 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Habt Erbarmen

    Der Mann hat eine Familie zu ernähren.

  • nobody am 28.02.2018 14:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Über Wien nach Neapel

    Über Wien nach Neapel in 2.5 Stunden? Wahrscheinlich ohne Zwischenlandung...