Handy weg

23. November 2017 06:03; Akt: 23.11.2017 06:03 Print

Rafael Beutl weint um Hunderte Babybilder

Künftig wird der Ex-Bachelor Back-ups von seinem Smartphone machen: Seit einem Konzert vermisst Rafael Beutl seine privaten Handy-Fotos.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Passiert ist es am Gig der Toten Hosen Mitte November im Zürcher Hallenstadion. Für Rafael Beutl (32) war es das elfte Konzert der deutschen Punkrocker. «Fast zuvorderst» sei er gestanden, erzählt der grosse Hosen-Fan 20 Minuten stolz. Seine Freude ist aber bald verflogen: Plötzlich konnte Beutl sein Smartphone nicht mehr finden.

«Campino fragte noch in die Menge, ob alles klar sei, als er sah, dass einige am Boden etwas suchten», so der Ex-Bachelor. Die Suche blieb erfolglos. Auch später im Fundbüro. Rafael Beutl ist sich sicher, dass sein Handy gestohlen wurde. «Sonst hätte es doch jemand abgegeben. Ausserdem war schon kurz später die Combox eingeschaltet. Und es hatte definitiv noch genug Akku.»

Beutl im Pech

Das Gerät war bereits am nächsten Tag ersetzt. Die Bilder, die darauf gespeichert waren – eigenen Angaben zufolge etwa 5000, blieben aber verschwunden. Für den frischgebackenen Familienvater «eine Katastrophe», wie er sagt. Allein von seinem neun Monate alten Sohn Louie dürften Hunderte darauf gewesen sein.

So viele Rumpfbeugen brauchts für diesen Body

Kein Back-up gemacht, Herr Beutl? «Zum letzten Mal im Januar», gibt er reumütig zu. Baby Louie kam im Februar zur Welt. Will heissen: Sämtliche Familienfotos mit ihm sind verschwunden. Zum Glück haben seine Verlobte Mirjam Jäger (34) und seine Brüder in den letzten Monaten ebenfalls eifrig geknipst. Deren Bilder ist Rafael Beutl jetzt am Einsammeln.

Auch etwas mehr als eine Woche nach dem Vorfall regt er sich noch darüber auf. «So etwas ist mir noch nie passiert!» Seine Pechsträhne ging dann auch noch weiter: Kaum hatte er sich ein neues Gerät zugelegt, liess er es schon fallen: Riss im Display.

(kfi)