Paid Post

7.3.2018 Print

Paid Post

Einsteigen und gut aussehen – blendend schöner Autofrühling

Jaguar E-Pace und Jaguar I-Pace, Ford EcoSport und Jeep Wrangler sind vier SUV-Stars am 88. Auto-Salon Genf und zugleich vier Offroader, die es zu entdecken und zu erleben gibt.

Das Duo Jaguar E-Pace und Jaguar I-Pace sowie der Ford EcoSport und der kultige Jeep Wrangler sind vier Neuheiten des diesjährigen Autofrühlings und zugleich vier Offroader, die das SUV-Konzept topmodern, aber kaum unterschiedlicher interpretieren könnten. Sogar ihre Allradantriebe unterscheiden sich konzeptionell und technisch. Mit Bentley, Ford, Jaguar, Jeep und Land Rover bietet das Autocenter Münchenstein ein aussergewöhnliches Markenportfolio. Egal ob Luxus-SUV, spritziger Kleinwagen oder extremer Offroader – in der modernsten Garage der Nordschweiz steht der Kunde im Mittelpunkt des Engagements von 53 Mitarbeitern.

Jaguar E-PACE – der englische Eroberer


Als Bruder des F-PACE will der Jaguar E-PACE das boomende Segment der Kompakt-SUV tüchtig aufmischen und neue Kunden erobern. Aussen kompakt, geniessen im E-PACE dennoch fünf Erwachsene ein grosszügiges und hochwertiges Ambiente mit 89 Zentimetern Beinfreiheit im Fond und dahinter einen 577 Liter grossen Kofferraum.

Mehr Informationen


Jaguar I-PACE – der moderne SUV mit Hochspannung


Während der E-Pace das Boom-Segment der Kompakt-SUV mit hocheffizienten Diesel- und Benzinmotoren aufmischen will, nutzt der I-Pace einen vollelektrischen Hochleistungsantrieb, um sich in Szene zu setzen. Der beschert dem Fashion-SUV mit 400 PS und 700 Newtonmetern Drehmoment einen ansatzlosen Sprint von null auf 100 km/h in nur vier Sekunden! Mit 4,68 Meter kompakt bietet er innen dennoch viel Platz, dank satten 2,99 Meter Radstand! Leise und schnell düst er ab wie ein Spaceshuttle, derweil die Luftfederung fürs Raumgleiter-Feeling sorgt.

Mehr Informationen


Ford EcoSport – Reduktion aufs Maximum


Ebenfalls perfekt für den Grossstadtdschungel ist der überarbeitete Ford EcoSport. Sein erfrischendes Facelift an Front und Heck, ein farblich abgesetztes Dach, aufgepepptes Interieur und Allradantrieb machen den SUV erwachsener. Hinzu kommen Totwinkelwarner und Rückfahrkamera. Ausflüge ins Gelände sind für ihn «easy to go».

Mehr Informationen


Jeep Wrangler – moderne Legende


Im Gelände zu Hause ist dagegen der neue Jeep Wrangler. Wer kommt im Grobem besser zurecht als er? Wohl kaum einer. Denn sein neues zweistufiges Verteilergetriebe versorgt den Allradantrieb jetzt noch besser mit dem Optimum an Kraft für bestes Vorankommen. Optisch wurde der Offroad-Profi ebenfalls leicht überarbeitet, und Assistenzsysteme sowie ein grosser Touchscreen im Armaturenbrett, Apple CarPlay und Android Auto machen ihn noch alltagstauglicher.

Mehr Informationen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!