Wall of Fame

06. Juli 2017 17:48; Akt: 06.07.2017 17:48 Print

Neuer Basler Rockpreis geht an die Lovebugs

Die Lovebugs werden am Summerstage die ersten Träger des neuen Lifetime Achievement Award des Basler Rock-Gastronomen Andy Ibach. Den RFV-Anerkennungspreis gibst aber weiterhin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Lovebugs sind die erfolgreichste Basler Band der letzten Jahrzehnte. Dieses Jahr feiern sie als Band ihren 25. Geburtstag und sind noch kein bisschen müde. Für diese Leistung werden sie nun mit dem Lifetime Achievement Award geehrt, der erstmals vergeben wird. Am Samstag wird ihnen der Preis vor ihrem Auftritt am Summerstage Festival in der Grün 80 in Münchenstein auf der Bühne überreicht.

Umfrage
Gönnen Sie den Lovebugs den Award?
41 %
39 %
20 %
Insgesamt 122 Teilnehmer

Der Award wird vom L'Unique House of Rock gemeinsam mit der Konzertfabrik Z7 gestiftet. Ihre langjährige Präsenz und ihr anhaltender Erfolg machen die Lovebugs zum «idealen Anwärter» für den mit 5000 Franken dotierten Award, teilt die Jury mit.

Die Lovebugs sichern sich mit dem Award einen Platz an der bekannten Rock Wall of Fame im Gerbergässlein. Ihre Hand-Abdrücke werden in Metall gegossen und beim mächtigen Graffiti angebracht, auf dem viele legendäre Vertreter der Rockgeschichte verewigt sind.

Zwei Basler Anerkennungspreise

Das L'Unique hat bereits früher gemeinsam mit dem RFV Basel einen Anerkennungspreis gestiftet, der seit 2014 vergeben wird. Wegen Unstimmigkeiten habe man sich vom RFV letztes Jahr getrennt. «Wir hatten unterschiedliche Vorstellungen bezüglich Gegenleistungen für das finanzielle Engagement vom L'Unique», erklärt RFV-Geschäftsführer Tobit Schäfer auf Anfrage.

Der ebenfalls mit 5000 Franken dotierte Anerkennungspreis wird vom Basler Popfördernetzwerk aber weiterhin vergeben und das nächste Mal am 8. November im Rahmen der Verleihung des Basler Pop-Preis verliehen. «Wir stehen aber nicht in Konkurrenz mit dem RFV», betont Thomas Baumgartner von der Jury des Unique-Awards. Auch Schäfer hält fest, dass sich der RFV freue, dass mit dem Lifetime Achievement Award ein weiterer Preis für die Basler Popszene vergeben werde.

L'Unique will Szene stärker fördern

Andy Ibach, Inhaber des L'Unique, hat sich in den letzten Jahren wiederholt für die Basler Popszene engagiert, auch mit einer Open-Air-Konzertreihe am Hafen. Sein Engagement wolle er sogar noch ausbauen, verrät Baumgartner. «Wir wollen die Infrastruktur in Basel stärken», sagt er. Mehr dazu sagt er aber noch nicht. Ibach besitzt zudem eine beeindruckende Sammlung von Rock-Memorabilia von signierten Gitarren bis zu von Freddy Mercurys getragenen Boxershorts.


Der Titeltrack des aktuellen Lovebugs-Albums «Land Ho!»

(lha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dä Jesus am 06.07.2017 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tragisch

    Lovebugs sind in etwa so Rock, wie Wattebäuschchen hart sind.

    einklappen einklappen
  • Beda M. am 06.07.2017 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geschlossener Kreis

    Wie an den Swiss Music Awards. Es ist ein kleiner geschlossener Kreis welcher für solche Auszeichnungen in Frage kommt. Lovebugs sind jetzt zwar wieder mit einem oberlabgweiligen Schnulzepop Album aktuell, vorher war aber lange Zeit ruhig um die Jungs und auch die Alben in der Vergangenheit bestand aus sehr ersetzbarer Musik. Basel hat viele sehr gute Rockbands die auch wirkliche Rockmusik machen. Aber was weiss da schon ein studierter Musiker, die PR Menschen haben viiiiel mehr Ahnung von Musik als ich.

    einklappen einklappen
  • carmen diaz am 06.07.2017 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    coool...

    ...noch ein absolut wertloser preis, der eigentlich nur den organisatoren des preises zu PR verhelfen soll. da hat ja der prix garantie mehr popularität und renommée :D..

Die neusten Leser-Kommentare

  • R.Crusoe am 09.07.2017 00:00 Report Diesen Beitrag melden

    Musikpreis

    Züri West gehören für mich nach wie vor zum besten, was die Schweizer Musikszene je hervorgebracht hat, neben Mani Matter und Steven's Nude Club.

  • Meli am 07.07.2017 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Besser als lacher Seven Boygroupsound

    Lieber Lovebugs als die neue CD von Seven welcher krampfhaft versucht Funky Sound a la Price zu kopien. Tönt fahl, flau, flach als wäre es eine 18jährige Boygroup.

  • auchmusiker am 07.07.2017 07:48 Report Diesen Beitrag melden

    seeehr tragisch....

    ...wer "zudem eine beeindruckende Sammlung von Rock-Memorabilia von signierten Gitarren bis zu von Freddy Mercurys getragenen Boxershorts" besitzt, ist natürlich von vornherein prädestiniert, uns zu sagen, was gut ist und Preise verdient....was für ein Hohn...@ Anto71: es gibt genug gute Schweizer Bands, die nicht wie Kopien von Kopien tönen...nur treffen sie halt die von Radio und solchen Kontests "verwöhnten" Ohren nicht...leider...

  • dandelion am 07.07.2017 01:22 Report Diesen Beitrag melden

    Hinhören!

    Wer von all den Kritikern hier hat jemals ein Konzert von den Lovebugs besucht oder mehr als ein Album gehört? Jeder darf seinen Musikgeschmack haben. Kritisieren sollte man aber nur, wenn man sich mit der Sache wirklich befasst hat. Die Lovebugs waren nie mehr als 4 Jahre weg von der Bühne, jedes Album hat sich musikalisch unterschieden; sie haben sogar mit klassischen Musikern zusammen gearbeitet. Vielfältiger gehts kaum, aber man muss sich die Zeit nehmen und hinhören. Die Arbeit, das Herzblut und die immer noch tollen Konzerte dürfen zurecht honoriert werden.

  • Anto71 am 06.07.2017 23:32 Report Diesen Beitrag melden

    Oh yes they play, but there is no music

    Die Musik in der Schweiz ist seit immer altmodisch, langweilig, ein Behälter voll von nichts. Alle kopieren internationale Bands, um erfolgreich zu werden. Aber, wenn jemand kopiert ist er automatisch "altmodisch". Was sind die neuen Bands: Gotthard und Krokus? Lovebugs und...? Immer die selben 4 Akkorde, immer die selben 4-Takte-pro-Akkord, immer die selben Texte, immer das selbe Image. Sie besitzen tonnenweise von teueren Instrumenten, aber fehlen an Fantasie, Begeisterung, Kunst. Miles Davis sagte: "Oh yes, they play; but there is no music!"