Münchenstein BL

02. August 2017 13:34; Akt: 02.08.2017 14:30 Print

Brunnen mit Feuerwerk gesprengt

Im Baselbiet trieben Nachtbuben am 1. August mit Feuerwerk groben Unfug. Dabei entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

storybild

Eine Gruppe Jugendlicher sprengte in der Nacht zum 1. August mutmasslich einen Brunnen in Münchenstein. (Bild: Polizei Basel-Land)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Durch Feuerwerk sind rund um den Schweizer Nationalfeiertag ein Dorfbrunnen im Münchenstein und ein Billettautomat in Allschwil mutwillig beschädigt worden.

Der Dorfbrunnen an der Kreuzung Gruthweg und Steinweg in Münchenstein war in der Nacht von Montag auf Dienstag kurz vor Mitternacht durch Knallkörper stark beschädigt worden, wie die Baselbieter Polizei am Mittwoch mitteilte: Der Brunnentrog wurde durch die Detonation zerstört.

Jugendliche unter Verdacht

Der Sachschaden beläuft sich gemäss einem Polizeisprecher auf mehrere tausend Franken. Als Täterschaft steht eine Gruppe Jugendlicher im Fokus, die sich zuvor im Gebiet aufgehalten hatte.

Am Montag kurz nach 21.30 Uhr hatten zudem Unbekannte einen Billettautomaten bei der Tramhaltestelle Lindenplatz in Allschwil mit Feuerwerkskörpern stark beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 20'000 Franken.

Mehrere Dutzend Anrufe erhielt die Polizei am Montag und Dienstag im Weiteren wegen Lärms durch Feuerwerk sowie Beschädigungen von Briefkästen und Abfalleimern.

(sda/sda)