Mega-Anwesen in Riehen BS

01. April 2013 18:16; Akt: 02.04.2013 18:12 Print

Für diese Villa reicht nicht einmal ein Lottogewinn

von L. Hausendorf/H. von Wyl - In Riehen BS sucht eine der derzeit teuersten Villen auf dem Schweizer Markt einen neuen Besitzer. Kaufpreis: 39 Millionen. An den Käufer werden spezielle Anforderungen gestellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für den Preis dieses Anwesens könnte man zehn stattliche Villen kaufen. Die Bäumlihofvilla «Zu den Hirzen», ein historistischer Bau aus dem Jahre 1892 auf einem 3,2 Hektar grossen Grundstück mit Gärtnerhaus und einem schmucken modernen Pavillon sucht für stolze 39 Millionen Franken einen neuen Besitzer. Aber nicht irgendeinen. Kulturell aufgeschlossen und vertraut mit dem gesellschaftlichen Umfeld in der Region sollte er sein.

Umfrage
Wie soll es mit der Bäumlihofvilla weitergehen?
10 %
20 %
22 %
22 %
26 %
Insgesamt 9163 Teilnehmer

Denn der jetzige Eigentümer J. Rudolf Geigy hat sich in der Vergangenheit als Förderer junger Künstler verdient gemacht, denen er im Hirzenpavillon eine Plattform bot. «Ich wünsche mir jemanden, der das kulturelle Engagement in meinem Sinne weiterführt», sagt er. Bestimmen kann er das zwar nicht, aber ausgeschlossen ist, dass ein neureicher Oligarch das Bijou unter den Nagel reisst.

So einer würde sich aber kaum dafür interessieren. In Riehen ist weder ein Steuerparadies, noch ist eine Pauschalbesteuerung möglich. «Es gibt Leute, denen ist das egal», meint Thomas Köstner, CEO der auf Premium Immobilien spezialisierten Immoline Basel. Der für den Verkauf des Anwesens zuständige Makler von Engel & Völkers Basel, Davy Hess, führt aus: "Je höher der Preis, desto länger kann es dauern, einen geeigneten Käufer zu finden."

Geigy trennt sich von der Villa, in die er 25 Millionen investiert hat, weil er sich mehr um seine Frau kümmern möchte. «Ich habe es ihr schon vor fünf Jahren versprochen», sagt er. Zudem stünden keine Erben bereit und die Familie wolle das Grundstück nicht übernehmen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chuck Norris am 02.04.2013 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    schön an der Strasse

    Ich wohne 50 m entfernt von dem Anwesen, es ist direkt an der Strasse... also liegt nicht unbedingt praktisch!! und vor allem.. BASEL, ich ziehe jetzt da weg, weil diese Stadt einer der schrecklichsten der Schweiz ist!!! Hohe Steuern, Hohe Kriminalität, Langweilig und ohne Stil!!... würde es nicht einmal für ein drittel des Preises kaufen!!!!

    einklappen einklappen
  • Lady am 02.04.2013 08:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nur gibt es in der Schweiz immer so viele Ne

    .............und warum nur können hier Leute die das Haus noch nie von innen gesehen haben, die nichts von der Sache verstehen, die keine Ahnung haben was in der Schweiz Bauland kostet nur so viel Unsinn schreiben! Freut euch doch einfach darüber, dass es ein wunderschönes Haus ist, das in einer schönen Umgebung steht und, dass es zur Schweiz gehört!

    einklappen einklappen
  • Duki am 02.04.2013 00:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überteuert

    Der Preis ist krank für so eine alte Schuppe.denken sie mal nach was man so alles kaufen kann mit so viel Geld.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maron am 03.04.2013 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Zu teuer

    Bisschen klein für soviel Geld ^^

  • Vin Diesel am 02.04.2013 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Forget it

    Egal ob teuer, ich finde es nicht schön und würde es nicht haben wollen....habe ich Glück!!

  • Herve Charles, Riehen am 02.04.2013 14:40 Report Diesen Beitrag melden

    Völlig falsch

    Schwachsinniger Artikel, das Herzstück des Anwesens ist ein barockes Schloss und nicht die abgebildete Villa, diese gehört zwar auch dazu, ist aber Randbebauung, dazu ein Bauerngehöft und zahlreiche weitere Wohnhäuser, also 39 Mio sind gar nicht so teuer fuer diese wohl einmalige Immobilie, alleine das Grundstück ist soviel Wert, liebe Neidgenossen!

    • fremde ausgestossene am 02.04.2013 19:12 Report Diesen Beitrag melden

      Wahres Wort

      Bravo.

    einklappen einklappen
  • Fokus am 02.04.2013 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Eine schlechte Ausrede

    Schlechte Ausrede bzw. Verkaufsargumentaion: Wer ein solches besitzen kann, sollte kein Problem mit dem Geld haben. Also, kann das Pflegen des Objektes an Anderen überlassen werden. Mit seine Frau zusammen sein und Liebe schenken "weil er sich mehr um seine Frau kümmern möchte" ist eine Einstellungs- und Ausführungssache. Stimmt es?

  • Jeanne S. am 02.04.2013 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Geldverschwendung!

    CHF 39 Mio. für eine Villa? Geldverschwendung! Ich kann in 39 Länder eine Villa kaufen!