Basel-Stadt

11. Dezember 2016 15:09; Akt: 11.12.2016 15:56 Print

2017 wird für Basler Pendler zur Geduldsprobe

Im nächsten Jahr werden wichtige Teile des Basler Schienenetzes erneuert. Im Aeschengraben und auf der Mittleren Brücke stehen Totalsperrungen an.

Auf der interaktiven Karte finden Sie zu jeder Baustelle detaillierte Informationen. (Karte: Google Maps/20 Minuten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Basler Pendler brauchen 2017 eine Extraportion Geduld. Obschon sie jetzt mehr für das Umweltschutzabo bezahlen, werden sie noch nicht von besseren Verbindungen profitieren. Im Gegenteil. Gleich an sechs Orten in der Stadt werden die Basler Verkehrsbetriebe nächstes Jahr bauen, weil die stark abgenutzten Tramgleise erneuert werden müssen. Vier Baustellen sind mit einer vorübergehenden Totalsperrung des Tramverkehrs verbunden, praktisch alle liegen an neuralgischen Punkten des Streckennetzes.

Betroffen sind der Aeschengraben, der Dorenbachkreisel, die Münchensteinerbrücke, die Mittlere Brücke und die Greifengasse. Es werden jeweils Ersatzbusse eingesetzt, wo das möglich ist. Die Verkehrseinschränkungen seien notwendig, damit genug Abstellflächen für Maschinen und Material zur Verfügung stehe, teilte das Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) am Freitag mit.

Baulärm rund um die Uhr

Los geht es mit den Sperrungen beim Dorenbachkreisel. Während der Sanierung verkehrt dort zwischen Mitte März und Juni ein Tramersatz mit Bussen. Im Mai ist dann während zwei Wochen der Aeschengraben, die zentrale Achse zwischen Innenstadt und Bahnhof, für den Tramverkehr gesperrt. 16 Tage am Stück wird dort im Dreischichtbetrieb rund um die Uhr gearbeitet, um die Bauzeit so kurz wie möglich zu halten.

Aber nicht überall kann so schnell gearbeitet werden. Im Sommer ist dann tote Hose auf der Mittleren Brücke und in der Greifengasse. Dort kommt es zu einer achtwöchigen Totalsperrung für Tram- und Busverkehr, vorwiegend während der Schulferien. Hier wird nur im Zweischichtbetrieb gearbeitet, weil in bewohntem Gebiet gebaut wird. Der letzte Stresstest für Pendler folgt in den Herbstferien. Dann kommt es zu Umleitungen, weil auf der Münchensteinerbrücke die Gleise ersetzt werden.

Es hat noch mehr marode Gleise

Mit der Bauerei ist es damit aber nicht zu Ende. Die BVB wollen ihr gesamtes Schienennetz bis 2020 erneuern, weil jahrelang nur punktuell Material ersetzt wurde. Den Baslern stehen noch ein paar Baustellensommer ins Haus.

(lha/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.N am 09.12.2016 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Mitdenken

    Dieses mal aber bitte nich den Anschluss für die Weichenheizungen vergessen wie bei den letzten Bauarbeiten am Aeschenplatz.

    einklappen einklappen
  • Bardo Jaeger am 09.12.2016 15:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tramgrün

    Immerhin sind die Baumaschinen grün wie die "Drämmli"

    einklappen einklappen
  • Drämmlinutzer am 09.12.2016 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die BVB ist nun auf dem richtigen Weg

    Die Infrastruktur der BVB wurde über Jahre respektive Jahrzehnte vernachlässigt. Nun wird endlich gehandelt! So wie konsequent wie die neue Führungscrew dies angeht, bin ich überzeugt, dass die BVB nun auf dem richtigen Weg ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bär am 10.12.2016 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganzjährige Behinderung

    Weite so Tramgeleise erneuern, Belagserneuerungen Velowege Markieren und verbreiten etc.Stau und Behinderung produzieren für den motorisierten Privat Verkehr und was noch alles .Es gibt nur eines um in Basel-Stadt Behinderungen zu umgehen!! Rundherum um Basel Fahrverbote für den motorisierten aufzustellen und schon haben sie es erreicht!! (Die Weltstadt ohne Motorisierten Verkehr nur für Fussgänger und Velofahrer der Rest braucht Basel doch nicht)

    • Fa Bi am 10.12.2016 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bär

      Kann mir jemanden diese Aussage erklären? Ich schnall nicht was der sagen will

    einklappen einklappen
  • F.H am 09.12.2016 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Behinderung

    Ja warum alles auf einmal. Die BVB sollte nicht Basler Verkehrsbetriebe heissen sondern Basler Verkehrsbehinderungen.

    • Zierikzeeuw am 09.12.2016 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @F.H

      Erneuerung ist den Zukunft

    einklappen einklappen
  • Chrigeli am 09.12.2016 17:53 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder

    Ja ja, dieses jahr konnte man nicht zur arbeit fahren, weil die innenstadt stillgelegt war, nächstes jahr auch wieder strecke von 11er blockiert, und das ohne reduktion des abos

    • Menge vom Depot am 09.12.2016 18:00 Report Diesen Beitrag melden

      Tramfahrer

      Nein keine Reduktion, sondern ein Erhöung!

    • D.S. am 10.12.2016 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Chrigeli

      Ja ja die BLT muss ihr Bugete ausgeben damit sie nächstes Jahr gleich viel oder mehr vom Verkehrsbugete auspressen kann. Der einfache Fahrer kriegt natürlich nichts von der Erneuerung ausser Stress. Die Bilette werden immer Teurer und oft sind die Erneuerungen gar nocht so dringend Notwendig

    einklappen einklappen
  • chris am 09.12.2016 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Ojeee

    Oje ich hoffe mal nicht alle zur gleichen Zeit. sonst gibts ein apokalyptisches verkehrs Chaos.

  • Urs W am 09.12.2016 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tram abschaffen

    Sorry,aber der ÖV wie es heute existiert ist eh veraltet. Schienen! Hundete Barieren...! Geheitzte Weichen. Lachhaft. Man, wann wird hier endlich mal auf Innovation gesetzt. Wir brauchen schon lange keine Schienen mehr. Magnethochbahn ist die Zukunft. Aufwachen Leute

    • m.l am 09.12.2016 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Urs W

      oja das wäre gut.... kein Menschen vor's Tram, kein Auto und kein Kamikaze velofahrer. : ))

    einklappen einklappen