Basel

24. Februar 2017 17:10; Akt: 24.02.2017 17:10 Print

BVB haben leicht weniger Passagiere transportiert

Die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) haben 2016 etwas mehr als 132 Millionen Fahrgäste transportiert. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Rückgang um ein Prozent.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hauptgründe für den Rückgang um 1,39 Millionen Fahrgäste sind Bauarbeiten mit Unterbruch des Trambetriebs in der Innenstadt und der Klybeckstrasse, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst. 2015 waren die Passagierzahlen noch um 1,6 Prozent gestiegen.

Umfrage
Fahren Sie regelmässig mit der BVB?
55 %
18 %
10 %
17 %
Insgesamt 307 Teilnehmer

Die gesamte Verkehrsleistung sank im vergangenen Jahr von 302 auf rund 299 Millionen Personenkilometer. 69,3 Prozent der Fahrgäste entfielen auf die Tramlinien, 30,7 Prozent auf die Busse. Damit wurde gegenüber dem Vorjahr eine leichte Verschiebung zugunsten der Buslinien registriert.

Auf den neun Tramlinien nahmen die Passagierzahlen um 2,2 Prozent ab. Einen deutlichen Rückgang von 7,5 Prozent habe es aufgrund der Baustellen auf dem Schweizer Abschnitt der am häufigsten frequentierten Tramlinie 8 gegeben. Auf deutschem Boden wurde indes ein Zuwachs von 10,6 Prozent verzeichnet. Auf den anderen Tramlinien habe es keine grösseren Abweichungen gegeben.

Plus bei den Bussen

Auf den 13 Buslinien stieg die Zahl der beförderten Personen insgesamt um rund 1,7 Prozent. Weiterhin am meisten Fahrgäste hat die Buslinie 36, die um 2,1 Prozent zulegen konnte. Ein Plus von 8,6 Prozent wurde auf der Buslinie 42 registriert. Ebenfalls zulegen konnten die Linien 48, 30 und 50.

Für die Ermittlung der Fahrgäste ist im Schnitt jedes dritte BVB-Fahrzeug mit einer automatischen Messanlage ausgerüstet. Die so ermittelten Werte werden gemäss Mitteilung aufgrund klar definierter Vorgaben hochgerechnet.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gulli am 24.02.2017 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Bei diesen Wucherpreisen wundert mich das nicht.

    einklappen einklappen
  • der fährimaaa am 25.02.2017 05:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf die Finger schauen

    schlecht für die Führungsetagge von BVB so bleibt weniger Geld um sich zu bereichern. privatnutzung pw spessen etc.

  • Th1990 am 25.02.2017 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spannend

    Kommen die Grenzgänger also doch mit dem privaten PW. Selbst wenn sie das Tram oder den BVB Buss chauffieren!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fabsi am 25.02.2017 23:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Preis/Leistung

    Wundert mich nicht bei den Preisen, verspätungen und teilweise unfreundlichen Fahrern. Da nehm ich lieber das Velo oder geh zu Fuss.

  • Heinz am 25.02.2017 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Würde gerne ÖV nutzen aber nein, man kriegt es nicht hin pünktlich zu sein aber trotzdem erhöht man den Preis regelmässig. Jetzt kaufe ich mir halt ein Auto

    • Migu am 25.02.2017 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Heinz

      hehe, Heinz rechne mal richtig! Dann viel spass mit dein Auto, wird sicher billiger und immer pünktlich : ))

    einklappen einklappen
  • Eduard J. Belser am 25.02.2017 07:01 Report Diesen Beitrag melden

    Umleitungen gut organisiert

    Unverständlich, dass die Leute wegen der Baustellen weniger Drämmli fuhren. Die Umleitungen waren gut organisiert und wurden von den BVB frühzeitig und übersichtlich kommuniziert. Am schnellsten und komfortabelsten ist man in Basel mit dem Drämmli unterwegs.

  • Th1990 am 25.02.2017 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spannend

    Kommen die Grenzgänger also doch mit dem privaten PW. Selbst wenn sie das Tram oder den BVB Buss chauffieren!

  • der fährimaaa am 25.02.2017 05:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf die Finger schauen

    schlecht für die Führungsetagge von BVB so bleibt weniger Geld um sich zu bereichern. privatnutzung pw spessen etc.