Missglückte Flucht

09. März 2017 14:25; Akt: 09.03.2017 14:25 Print

Hunderte Kilo Schmuggel-Ware – Fahrer gefasst

Als ein Deutscher mit mehreren Hundert Kilo Schmuggelware im Laderaum eine Zollkontrolle vor sich sah, überlegte er es sich anders und floh. Er kam nicht weit.

storybild

Schweizer Grenzwächter haben in der Nacht auf Montag einen Schmuggler erwischt, der sich aus dem Staub machen wollte. (Symbolbild) (Bild: Grenzwache)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht vom Sonntag auf Montag führten Schweizer Grenzwächter und die deutsche Bundespolizei eine Kontrolle nach dem Grenzübergang Basel-Hiltalingerstrasse durch. Dabei kam ihnen ein Kleintransporter aus Deutschland entgegen, der abrupt kehrtmachte und versuchte, zurück in Richtung Grenze zu fliehen.

Das Fahrzeug missachtete ein Fahrverbot und verschwand in Richtung Hafengebiet. Wie die Grenzwache am Donnerstag mitteilte, konnte es dort kurze Zeit später aufgefunden werden. Der Fahrer, ein 49-jähriger Deutscher, hatte es dort abgestellt und seine Flucht zu Fuss fortgesetzt. Auch ihn erwischten die Beamten bald darauf.

Mit Fleisch und Alkohol überladen

Bei der Kontrolle des Transporters wurden zahlreiche Schachteln mit Schmuggelware sichergestellt. Der Mann hatte laut Grenzwache mehrere Dutzend Kilo Fleisch, rund 120 Liter Spirituosen, über 100 Liter Rotwein und Champagner sowie rund 50 Kilo weitere Lebensmittel geladen.

Für den Schmuggler wurde die Aktion teuer. Er musste eine Bussenkaution von mehreren tausend Franken bezahlen und wurde zudem auch wegen Missachtung des Fahrverbots und Überladung des Fahrzeugs zur Kasse gebeten.

(las)