Hornussen AG

29. Dezember 2009 16:22; Akt: 29.12.2009 17:29 Print

Viehtransporter kippt auf Autobahn

Auf der Autobahn A3 Richtung Basel hat sich am Dienstagnachmittag auf der Höhe der Gemeinde Hornussen ein Unfall mit einem Viehtransporter ereignet. Drei Kühe kamen mit dem Schrecken davon.

Fehler gesehen?

«Nach ersten Erkenntnissen haben die Kühe den Unfall unverletzt überstanden», sagte Rudolf Woodtli, Sprecher der Kantonspolizei Aargau auf Anfrage von 20 Minuten Online. Die drei Tiere seien kurzzeitig an der Mittelleitplanke angebunden gewesen und anschliessend von der Grosstierambulanz abgeholt worden, beschreibt Woodtli die Situation auf der Autobahn im Fricktal. Der Viehtransporter wurde von einem Land Rover gezogen. Wieso das Gefährt kurz nach 15 Uhr samt seinem lebenden Inhalt kippte, ist Gegenstand der polizeilichen Abklärungen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere tausend Franken.

Der Verkehr wurde auf den Pannenstreifen verlegt. Der Vekehrsfluss sei vom Unfall unbehelligt geblieben. Stau habe es keinen gegeben, so Woodtli.

(kbr)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren