E-Sports

08. August 2017 17:27; Akt: 08.08.2017 17:27 Print

FC Basel träumt vom WM-Titel auf der Konsole

«CodyDerFinisher» und «TheStrxngeR» heissen die Neuzugänge im FCB-Kader. Die beiden Playstation-Profis treten für Rotblau an der WM des Fussball-Simulationsspiels Fifa an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Basel verstärkt sein Kader im E-Sports-Bereich. Der erste Profi-Fifa-Zocker des Vereins, Luca Boller, erhält Verstärkung von zwei geschickten Paar Händen aus Deutschland. Tim Katnawatos mit dem Nicknamen «TheStrxngeR» und Florian Müller als «CodyDerFinisher» bedienen neu vollamtlich und vollprofessionell die Playstation-Controller für Rotblau.

Umfrage
Würden Sie auch gerne Fifa-Profi werden?
62 %
11 %
27 %
Insgesamt 653 Teilnehmer

Die beiden 18-jährigen deutschen Fifa-Profis nehmen gleich als Erstes für den FCB die Weltmeisterschaft in Angriff. Der Fifa Interactive World Cup findet vom 16. bis 18. August in der Central Hall Westminster in London statt und ist das bisher grösste Fifaturnier. Der Sieger darf mit 200'000 US-Dollar nach Hause gehen.

«Wir trainieren bis zu sieben Stunden am Tag»

«Ich habe schon vor Jahren davon geträumt und wusste, dass ich es auch schaffen kann», sagt Katnawatos. Auch Müller will alles geben und den FC Basel bestmöglich vertreten. Die Frage, ob das Preisgeld beim einem tatsächlichen Sieg des Turniers in die Tasche der beiden E-Sportler fliesst, möchte Joachim Reuter, Leiter der Marketing-Services beim FC Basel, nicht beantworten. Über solche Vertragsdetails werde, wie bei den echten Fussballprofis, nicht gesprochen.

Um so ein Turnier jedoch wirklich zu gewinnen, ist viel Training nötig. «Jetzt vor der WM trainieren wir besonders intensiv», erklärt Müller. Das heisst sechs bis sieben Stunden pro Tag. Also ein Full-Time-Job. Die zwei Neuzugänge sind beim FC Basel auch zu 100 Prozent angestellt. Mit diesem Transfer stellt der FCB als einziger Fussballverein der Welt zwei von 32 Spielern beim Rennen um die begehrte WM-Trophäe auf dem virtuellen Rasen.

«Die familiäre Umgebung hat überzeugt»

Florian Müller wechselt übrigens von der führenden und namhaften FIFA E-Sports-Agentur STARK eSports zum FCB. Er wurde in Kooperation mit seinem Management dem Basler Verein überlassen. Katnawatos stösst von der renommierten Agentur eSportsReputation zum FCB. Beide haben sich während mehreren Jahren auf der Weltrangliste fleissig nach oben gespielt.

Nun blicken beide Zocker freudig der beim FCB entgegen. «Die familiäre Umgebung des FC Basel und die gute Reputation des Vereins haben mich überzeugt», so Katnawatos.

(stv)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dante1991 am 08.08.2017 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll!!!

    Willkommen in der Zukunft :-)

  • SR4 am 08.08.2017 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fcbasel

    wieso fördert man nicht schweizer fifa spieler statt deutsche ! unverständlich

    einklappen einklappen
  • pes am 08.08.2017 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fifa

    wie hat es fifa zum e-sport geschafft? das spiel ist so gescripptet.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nico0 am 14.08.2017 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    abfahre

    wääh Basel

  • Bebbi am 09.08.2017 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    Nachdenklich

    Und gestern stand da noch, Onlinegamer seien alle süchtig... Wie jetzt?

  • -boy am 09.08.2017 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Find ich ok

    In Fifa passiert also das gleiche wie in League of Legends, finde passt hier auch besser hin, trotzdem toll das Fussballvereine die auch was zu sagen haben auf der Welt , (in League of Legends zum Beispiel Paris Saint-Germain) solche investitionen vornehmen und ein Team aufbauen/ übernehmen. Sollte jedoch nicht darin eskalieren das am Schluss in allen E-Sport-Titeln wieder in den Finals der FC Barcelona gegen Real Madrid oder Bayern München gegen Dortmund spielt.

  • Renato am 08.08.2017 23:04 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehs nicht

    Wieso werden Turniere auf PS und nicht XBOX ausgetragen? Bezahlt Sony einfach mehr? Hatte bisher selbst jede PS (PS4 nur wegen TLOU und MLB17), aber der Controller ist einfach schrott. Kein richtiger Gripp, A-Sticks viel zu weit weg -> unnatürliche Haltung -> Verkrampfung -> Irgendeinmal chronische Probleme. Einfach unergonomisch.

    • WebNick am 09.08.2017 02:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Renato

      Turniere werden auf PS und XBox gespielt. Teilweise spiele Spieler auf beiden Konsolen oder spezialisieren sich auf eine.

    • Joooooooorgoooooooo am 09.08.2017 08:00 Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      Oder du hast einfach komische Hände. Hatte noch nie einen Krampf oder sonst was mit der PS und kenne auch keinen anderen..

    • Meister Zocker am 11.08.2017 23:38 Report Diesen Beitrag melden

      Sehnenscheidenentzündung

      Ich hatte mal eine Sehnenscheidenentzündung mit dem X-box pad. Okay ich gebe zu. Es war die erste Generation. Aber ich bevorzuge auch heute noch das PS pad.

    einklappen einklappen
  • pes am 08.08.2017 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fifa

    wie hat es fifa zum e-sport geschafft? das spiel ist so gescripptet.

    • 199851788 am 09.08.2017 18:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @pes

      Ich bin auch kein grosser Fan von dem Spiel, aber da muss jemand sehr schlecht darin sein...

    einklappen einklappen