Flexity-Tram in Basel

03. September 2014 12:41; Akt: 03.09.2014 16:41 Print

Leser-Reporter knipst geheimes BVB-Tram

von Samuel Hufschmid - Die Basler Verkehrsbetriebe wollten das erste Flexity-Tram erst in der Nacht auf Donnerstag der Öffentlichkeit präsentieren. Nun kam ihnen ein 20-Minuten-Leser-Reporter zuvor.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich habe das Tram am Dienstagabend auf der Autobahn kurz vor Basel entdeckt», erzählt der Leser-Reporter. Er selbst sei am Steuer gesessen und habe darum seiner Beifahrerin gesagt, sie solle ein Foto knipsen. «Ich war mir gleich sicher, dass es sich um das neue Flexity-Tram handelt, weil ich weiss, dass dieses demnächst vorgestellt werden soll.»

Die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) bestätigen, dass das Bild des Leser-Reporters das erste Basler Flexity-Tram zeigt. «Das Tram wird in der Nacht auf Donnerstag im Depot abgeladen und in den nächsten Wochen für Testfahrten genutzt. Ab Spätherbst soll es regulär im Fahrgastbetrieb verkehren», sagt Mediensprecherin Jelena Dobrivojevic.

Geheimnisvolle Tarnung

Einer Ende August verschickten Medieneinladung ist zu entnehmen, dass die BVB das erste Flexity-Tram bei einer Medienpräsentation in der Nacht auf Donnerstag erstmals vorstellen wollten. In der Einladung steht geheimnisvoll, dass die ersten beiden Fahrzeuge auf den Testfahrten als mit Kinderzeichnungen bemalte «Erlkönige» getarnt würden. Erst bei Aufnahme des Regelbetriebs würden die Klebefolien mit den Zeichnungen entfernt und die Flexity-Trams im bekannten BVB-Grün verkehren.

Insgesamt haben die Basler Verkehrsbetriebe beim Hersteller Bombardier 61 Flexity-Trams für rund 255 Millionen Franken bestellt. Bis Ende 2017 sollen sämtliche Trams geliefert werden. Bombardier ist der grösste Tramhersteller Europas.