Basel

17. Mai 2017 05:56; Akt: 17.05.2017 05:56 Print

«Wir verkauften mehr Hummus als Bier»

Vom kleinen Snack im Jonny Parker zur eigenen Manufaktur: Zwei Brüder beliefern seit Neustem ganz Basel mit ihrem handgemachten Hummus.

storybild

Die Brüder Abraham (links im Bild) und Menashe Ozeri vor dem Restaurant Blinde Kuh, in dessen Küche sie Hummus produzieren. (Bild: jd)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Brüder Abraham (35) und Menashe Ozeri (45) haben sich mit ihrem selbstgemachten Hummus in den Feinschmecker-Olymp katapultiert. Begonnen hat ihre Erfolgsstory 2012 mit der Übernahme des Cafés Jonny Parker im St. Johannspark. «Wir wollten unseren Gästen einen Snack anbieten, der sättigt, bödelet und gesund ist. Keine Salznüssli oder Chips», erzählt der ältere Bruder. Also machten sie sich daran, Hummus-Rezepte nachzukochen. «Wir haben Youtube-Videos geschaut, herumgepröbelt und unsere Freundinnen waren die Vorkosterinnen», schildert der 45-Jährige.

Umfrage
Mögen Sie Hummus?
76 %
7 %
17 %
Insgesamt 571 Teilnehmer

Irgendwann hatten sie den Hummus so, wie sie ihn wollten. Bei der Produktion gelte es einiges zu beachten: «Die Kichererbsenmasse liefert wichtiges Eisen, das der Körper jedoch nur mit Vitamin C aufnehmen kann. Darum mischen wir viel Zitronensaft darunter», so Abraham.

Mehr Hummus als Bier

Womit sie nicht gerechnet hatten: Der Hummus ging regelrecht durch die Decke. «Er entwickelte sich zum Topseller.» Die beiden Gastronomen sahen sich plötzlich mit einer Nachfrage konfrontiert, mit der sie nicht gerechnet hatten. Die Gäste wollten das Produkt über die Strasse kaufen und gaben Grossbestellungen für Veranstaltungen auf, erzählen sie. «Wir hatten zu diesem Zeitpunkt nicht mal passende Behälter und verkauften den Hummus im Café-to-go-Becher», sagt Menashe mit einem Lachen.

Beworben hätten sie ihr Produkt nie, aber das Geschäft lief prächtig: «2016 verkauften wir mehr Hummus als Bier», erzählt Abraham. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Quartierladen am Erasmusplatz, in ihrer Nachbarschaft, das Produkt bereits in sein Sortiment aufgenommen, mit Erfolg. Die beiden wagten Anfang April den «Absprung» vom Restaurant- und Bar-Betrieb und setzten voll auf Hummus.

Sutter Begg ist Abnehmer

Das Fazit: Ihr jetziges Leben sei definitiv «familienfreundlicher». Abnehmer ihrer Ware, die nach wie vor von A bis Z von dem Duo von Hand hergestellt wird, seien nebst der Oetlinger Buvette, dem Rhein-Lokal Pulpo, einem Catering-Unternehmer auch der Sutter Begg. «Alle grösseren Sutter-Filialen mit Kühlschränken verkaufen Jonny's Hummus. Wir haben grosses Glück», so Abraham.

(jd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 17.05.2017 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Humus als Basis

    für viele Zutaten. Riesige Variationsbreite. Im Orient seit mehreren tausend Jahren.

  • Martin am 17.05.2017 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vom Feinsten

    Echt coole Typen und ein sehr sehr feines Produkt. Macht weiter so.

  • M. Meyer am 17.05.2017 08:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genial

    Tolle Erfolgsgeschichte und ja, es stimmt. Dieser Hummus ist unverschämt gut!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sushi13 am 17.05.2017 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super!!

    muss ich unbedingt probieren!bin gespannt wie ein bogen....

  • Pascal am 17.05.2017 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frass für die Supergesunden

    Dachte zuerst das ist wieder was für die Supergesunden wie Glutenfrei oder Quineo und der Mist, aber nein das ist echt gut und gibt praktisch unendliche Geschnacksrichtungen.

  • Typhoeus am 17.05.2017 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Humus als Basis

    für viele Zutaten. Riesige Variationsbreite. Im Orient seit mehreren tausend Jahren.

  • M. Meyer am 17.05.2017 08:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genial

    Tolle Erfolgsgeschichte und ja, es stimmt. Dieser Hummus ist unverschämt gut!

  • Martin am 17.05.2017 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vom Feinsten

    Echt coole Typen und ein sehr sehr feines Produkt. Macht weiter so.