Richtig verkehrt

23. Oktober 2012 15:20; Akt: 23.10.2012 17:35 Print

Vorsicht, LKW-Rad schert aus!

Wer kennt es nicht, das Gefühl, dass beim eben montierten Pneu etwas nicht ganz stimmt? Hauptsache, das Ding hält, dachte sich der Chauffeur dieses Lasters.

storybild

Irgendwie unpassend: Reserverad verkehrt herum montiert. (Bild: Kapo BL)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Polizisten hielten am Dienstagmorgen einen Lastwagen auf der Autobahn A2 bei Itingen BL an. Den Beamten war aufgefallen, dass sich am Sattelanhänger ein Rad ausserhalb des Fahrzeugchassis drehte.

Unpassendes Reserverad

Der Chauffeur hatte ein unpassendes Reserverad montiert - die Felge hatte andere Dimensionen als die Nabe und passte deshalb nur verkehrt rum. Der Chauffeur wollte mit der falschen Felge in die Werkstatt fahren. Die Polizei hinderte ihn daran. Der Chauffeur musste ein passendes Rad vor Ort montieren. Dann durfte er weiterfahren.

(sry)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rolf am 23.10.2012 17:37 Report Diesen Beitrag melden

    Weiterdenken

    Statt sich über die Brummis zu ärgern wäre es hilfreicher, ihnen auch mal die Vorfahrt zu gewähren. Mit dem PW kann immer mal wieder überholt werden. Leider sind aber viel mehr Egoisten als Brummis unterwegs die andere lieber massregeln als mal voraus zu denken. Und übrigens: ALLES was wir kaufen wird irgendwann mal von einem Brummi angeliefert.

  • Jos Weber am 23.10.2012 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    Warum werden nicht endlich alle LKW verboten?? Soll doch das doofe Volk selber sehen wo sie ihren Frass herbekommen.

    einklappen einklappen
  • CK am 24.10.2012 03:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin kein Spezialist aber kann logisch denken

    Ich bin sicher dass das so hält . Gefährlich ist nur dass er so Steine oder metallteile auf wirbelt und natürlich zu breit ist. Er kann irgendwo anhängen oder jemand könnte Rein donnern beim rechts vorbeifahren. Oder ein fussgänge Flossen bekommen wenn er zu weit vorne steht am fussgängerstreifen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Monika am 24.10.2012 21:43 Report Diesen Beitrag melden

    das müsste doch gebüsst werden

    Solche Annäherungsversuche mögen nicht alle Velofahrer! Das müsste doch eine Busse geben. Es wird ja sonst auch alles bgebüsst auch wenn es sehr unsinnig ist. Z. B. kleine Parkzeitüberschreitung von 5 Minuten mit Deliktbetrag von Z. B. 20 Rappen.

    • Roman Bachmair am 25.10.2012 02:39 Report Diesen Beitrag melden

      Velofahrer werden auch nicht gebüsst

      Ja, schön und gut, aber solange die Velofahrer auch machen können, was sie wollen und dafür kaum bis gar nicht gebüsst werden, muss man hier nicht so genau hinschauen.

    einklappen einklappen
  • Remo Pastori am 24.10.2012 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stress?

    Ich musste mich schon ein paarmal ärgern weil ein LKW ohne Blinker ausgeschert ist oder 5 Minuten lang ein Überholmanöver probiert hat. Das sind aber eher die Ausnahmen, in der Regel fahren schweizer LKW Piloten doch sehr gut und sicher. Ganz zu schweigen von ihren Kollegen, speziell auf ausländischen Autobahnen aber auch hier in der Schweiz. Was aber garnicht geht ist "Mimimi" über Stress. Den gibt es überall und ist in anderen Branchen bedeutend grösser.

  • CK am 24.10.2012 03:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin kein Spezialist aber kann logisch denken

    Ich bin sicher dass das so hält . Gefährlich ist nur dass er so Steine oder metallteile auf wirbelt und natürlich zu breit ist. Er kann irgendwo anhängen oder jemand könnte Rein donnern beim rechts vorbeifahren. Oder ein fussgänge Flossen bekommen wenn er zu weit vorne steht am fussgängerstreifen.

    • Lukes am 24.10.2012 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      Genau das ist das Problem....

      War kürzlich im Reussport-Tunnel und habe gesehen wie sich ein Lastwagenpneu korrekt montiert zerlegt hat. Da spicken Handgrosse Gummiteile durch die Gegend, schon mit Schutzblech drüber. Für Fussgänger und Zweiradfahrer wär das tödlich.

    einklappen einklappen
  • P. Geiser am 23.10.2012 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bedenklich

    ob auf diese Art und Weise, bedenklich ist oder nicht, könnte sicher ein Fahrzeugbauer am besten beurteilen. Bedenklich finde ich, dass Bussen- Einnahmen budgetiert werden, und dadurch die Polizei jeglichen "Abnorm" gebührenplicht ahndet. Grösstenteils ein scheinheiliges Getue, unter dem Vorwand: Verkehrssicherheit. Und dies betrifft nicht nur LKW-, sondern auch PKW Fahrer/innen

    • Ludwig Kolb am 24.10.2012 00:26 Report Diesen Beitrag melden

      Navi zu hoch montiert = Busse

      Genau: Heute hat die KAPO Zürich (es kam am TV) Kontrollen wegen Handy am Steuer gemacht. Da werden SMS geschrieben, ohne Freisprechanlage telefoniert. Super dass das geahndet wird und hart bestraft wird. Dass aber die Dame mit dem etwas zu hoch montiertem Navigerät die vermutlich höhere Busse als der Telefonierer zahlen muss finde ich eine Frechheit.

    • Anna Meier am 24.10.2012 07:17 Report Diesen Beitrag melden

      Genau

      Wenn Bussen-Einnhamen budgetiert werden dann heisst dass wir in Prinzip ein "Polizeistaat" sind.

    • Roger am 24.10.2012 20:43 Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      Das heisst, dass es offensichtlich viele Freiwillige gibt, die dafür sorgen, dass die Steuerbelastung tiefer bleibt. Danke dafür

    einklappen einklappen
  • Fm am 23.10.2012 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lkw

    Er hat ganz bestimmt die Räder nicht nachgezogen!! unmöglich das sowas passieren kann!

    • loigel am 23.10.2012 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      bravo

      wen du lesen könntest würdest du sehen das nicht lose radmuttern sondern ein unpassendes reserverad das problem ist!

    • just me am 23.10.2012 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      richtig lesen

      er hat sie verkehrt herum montieren muessen. steht im text, wer lesen kann ist im vorteil...

    • LkW Mechaniker am 24.10.2012 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil

      Bevor Sie mit solchen Behauptungen um sich werfen, lesen Sie den Bericht nochmals langsam durch, oder laufen Sie zum nächst stehenden LkW und nehmen sich 5 Minuten Zeit um die Situation mit innenliegender/aussenliegender Felge und Nabe genauer zu studieren. Spätestens dann merken hoffentlich auch Sie dass man die Räder falsch montieren kann - sogar mit angezogenen Radmuttern...

    • Galetti am 24.10.2012 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      gelesen?

      Der Reifen wurde verkehrt montiert . ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.....

    einklappen einklappen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren