Diegten BL

13. September 2015 15:30; Akt: 13.09.2015 15:30 Print

Sekundenschlaf am Steuer endet in Betonmauer

Ein alkoholisierter Autolenker (29) nickte kurz am Steuer seines Personenwagens ein. Dadurch verlor er die Kontrolle und knallte in eine Betonmauer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Hauptstrasse in Diegten kam es am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 2 Uhr, zu einem Selbstunfall eines Autolenkers. Laut Polizei Basel-Landschaft war der 29-jährige Autolenker in Richtung Tenniken unterwegs. Infolge eines Sekundenschlafs verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr einen Kandelaber um und prallte ungebremst in eine Betomauer.

Der Autolenker blieb beim Unfall unverletzt. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Der an Ort und Stelle durchgeführte Atemalkoholtest des Fahrers fiel positiv aus. Er ergab einen Wert von 1,63 Promille. Der 29-Jährige musste seinen Ausweis sofort abgeben. Er muss mit einem mehrmonatigen Entzug seines Führerscheins rechnen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft werde zudem Anzeige erstatten, teilte die Polizei am Sonntag mit.

(cs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • nirmi am 13.09.2015 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja..

    ..mit Alkohol im Blut um 2 Uhr morgens Auto zu fahren ist so wie mit Spickzettel am Pult in der ersten Reihe eine Prüfung zu schreiben.

  • Realist am 13.09.2015 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lernfahrt

    Vor 20 jahren war ich auch schon blauäugig, fuhr einen container, gartenhag und meinen chevrolet blazer zu schrot und das alles 200m vor meinem parkplatz nach ca. 20km blaufahrt... Als ich das resultat der blutprobe - 2.98 - erhielt war ich geschockt. Zum glück kei personenschaden und ich benutze heute taxi oder öv - auch unter 2.98 promille!

    einklappen einklappen
  • MeU am 13.09.2015 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pause einlegen

    habe ich (mit 0, 00% alkohol) selbst erlebt. der schlaf übernimmt einem absolut plötzlich. zum glück passierte nichts, ausser totalschaden des autos..! rat: immer wieder kurze pausen machen, inklusive power napping, etwas zum trinken dabei haben (natürlich alkoholfrei.. ;-))

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Büechi R. am 13.09.2015 22:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ich sage es ja immer:

    Was Politiker können, können andere auch !

  • Carina am 13.09.2015 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Horro

    ich bin Lkw chauffeurin auf einen Sattelschlepper International.wir müssen zwar 0.00 promilen haben.aber vor dem sekunde schlaf habe ich immer horro..unsere arbeit beginnt lange vor dem Fahren ca 1 std braucht man zum laden wen ich dan ändlich los fahren kann wird mann nach kurze zeit müde..egal ob zeitdruck oder nicht ich steure den nächste Parkplatz an. und mach ein 15min nickerchen.. Liebe Kunde ich hoffe ihr verzeit mir das.

  • schw3iz3r am 13.09.2015 20:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sekundenschlaf gibt es sehr wohl

    Einen Sekundenschlaf musste ich auch schon mal miterleben..bin nach 9 h schule 1 h nachhause gefahren und ungefähr 1 km vor meinem Zuhause bin ich für ungefähr 1 Sekunde kurz eingenickt war zum Glück nur so kurz dass nichts weiter geschehen ist aber war trotzdem sehr geschockt danach und glücklicherweise schon fast Zuhause...Fazit Sekundenschlafe gibt es aber wer nicht 100% nüchtern ist hat hinter dem Steuer nichts verloren!

  • Klaus am 13.09.2015 20:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keiner ist Perfekt

    Einen Sekundenschlaf hatte ich auch mal mit 1,2 Promille, bin dann in ein Treibhaus gebrettert. Auto hatte Totalschaden und das Treibhaus auch um die 20'000 Fr. Schaden, hatte glück mit dem Zahlen den dazumals hatte die Vollkasko dass Auto und die Haftpflicht das treibhaus bezahlt troz des Alks heute ist dass denke ich anders. Eine Anzeige und etwas über 3 Monate Fahrverbot war es dann. Ich blieb zum Glück unverletzt. Seit dem fahre ich nie mehr unter Alkohol Auto!

  • Christoph Blöker am 13.09.2015 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Sekundenschlaf..

    Das ist doch absolut menschlich! Auch unserem Vorzeige-Gibser Philipp Müller ist dies vermutlich erst gerade passiert, und dass er dabei noch jemanden abgeschossen hat, ist auch nicht weiter schlimm, schliesslich politisiert er weder für die kleinen Leute noch für die Jungen. Spass beiseite, wer sein Auto nicht unter Kontrolle hat, soll nicht fahren, punkt!

    • speedy9 am 13.09.2015 21:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Christoph Blöker

      ich hatte auch schon sekundenschlaf, aber zum Glück nichts passiert. Wenn man beim ÖV Nachtdienst arbeiten muss und nicht einmal eine Schlafgelegenheit vorhanden ist, ist nach 10 Stunden arbeiten im Winter ein einschlafen nicht ausgeschlossen. So weit um die Sicherheit beim ÖV.

    einklappen einklappen