Bahnhof Liestal

11. Oktober 2017 10:24; Akt: 11.10.2017 11:23 Print

Zug fährt durch und lässt Passagiere stehen

Im Bahnhof Liestal hat sich eine Panne der SBB ereignet: eine S-Bahn bog aufs falsche Gleis ein und liess die Fahrgäste weder ein- noch aussteigen. Die SBB entschuldigt sich.

storybild

Die S3 fuhr am Dienstagmorgen durch den Bahnhof Liestal, ohne seine Passagiere ein- oder aussteigen zu lassen. (Bild: 20 Minuten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Missgeschick ereignete sich am Dienstagmorgen um 8.11 Uhr. Die S-Bahn hätte um diese Zeit nach Plan auf Gleis 3 halten sollen. Zwar habe der Zug an der Bahnhofseinfahrt kurz gehalten – wahrscheinlich weil der Lokführer erstaunt darüber war, dass der Zug aufs falsche Gleis einbog. Anstelle von Gleis 3 hatte er nämlich das Durchfahrtsgleis angesteuert, wie «Bazonline» am Mittwoch schreibt. Die S-Bahn fuhr danach weiter, ohne Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen.

Umfrage
Wurden Sie auch schon mal von einem Zug stehen gelassen?

Der Lokführer war ob dieses falschen Manövers seiner S-Bahn wohl ebenso verwirrt wie die wartenden Passagiere auf dem Perron. Laut SBB-Sprecher Christian Ginsig war ein Bedienungsfehler der Grund für die Panne: «Wegen Bauarbeiten war die S3 am Dienstag mit einer speziellen Zugnummer unterwegs und der sonst vom System automatisch angesteuerte Fahrweg wurde manuell programmiert», so Ginsig zu «Bazonline». Solche Vorfälle seien sehr selten. Normalerweise sei der Fahrweg eines Zuges vollautomatisch programmiert, erklärt Ginsig.

Kein grosser Zeitverlust

Die SBB reagierte prompt und liess wenige Minuten später einen Schnellzug ausserplanmässig in Liestal halten. Somit konnten jene Passagiere mitfahren, die nach Basel mussten. Jene Pendler, die eigentlich in Liestal aus der S-Bahn aussteigen wollten, konnten in Frenkendorf den nächsten Zug zurück nach Liestal nehmen und verloren so lediglich zehn Minuten.

Der SBB tut der Vorfall leid: «Der Fehler war ärgerlich für die Kunden, und dafür entschuldigen wir uns», sagt Ginsig.

(daf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom am 11.10.2017 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltuntergang

    Oje schrecklich Jetzt bricht gerade wieder für ein paar Büenzli die Welt zusammen. Wo gehobelt wird fallen nun einfach auch Späne.

  • Garnele am 11.10.2017 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So einfach

    Wenn der Zug wie beschrieben das Durchfahrtsgleis angesteuert hat, darf der Lokführer die Leute gar nicht aus- und einsteigen lassen, es hat kein Perron. Hätte der Lokführer es trotzdem gemacht und es wäre ein Unfall passiert, wäre er dafür verantwortlich und haftbar.

    einklappen einklappen
  • der Zeitreisende am 11.10.2017 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Reise

    ist eigentlich von aussen betrachtet lustig, es sei denn man hat wichtige Termine !!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • asker am 12.10.2017 16:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was ist los

    diese woche ist die sbb speziell katastrofal!

  • Annina am 12.10.2017 00:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann auch beim Tram passieren

    Ich führe zwar keine Lok, aber ein Tram. Mir ist es auch schon passiert, dass ich eine Weiche falsch gestellt, oder vergessen habe zu stellen. Dabei erntete ich stets böse Blicke und Beleidigungen der Passagiere. Und obwohl es nur eine Haltestelle in die falsche Richtung war, fragten viele Passagiere "ja, und wie komm ich jetzt nach ...?" Wir sind auch nur Menschen und gemessen daran, was reibungslos läuft, passiert wirklich selten so etwas. Und trotzdem erhalten wir kaum Verständnis dafür.

  • Gjuri am 11.10.2017 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich mal ein Grund

    Passiert mal - ist Lustig & eine Abwechslung Wert - ausser für Büenzlis! Aber wer für so eine Nicht-Alltägliche Panne kein Verständnis aufbringen & nicht drüber stehen kann, kann einem nur Leid tun. Ich hoffe es waren nicht allzuviele & im Geschäft hatte der eine oder andere vielleicht WIRKLICH mal ein Grund fürs zu Spät kommen. :-)

  • Passagier am 11.10.2017 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    Schon mal passiert...

    Es ist nicht das erste Mal passiert. Vergangenes Jahr landete ich statt in Liestal aus dem selben Grund in Frenkendorf. Die Rückfahrt war mit einem grösseren Zeitverlust verbunden. Denn die Bus-Anschlüsse konnten in Liestal nicht auf die rückkehrenden Passagiere warten. Mehr zu denken gibt mir die Fehlmanipulation an sich. Was, wenn ein Zug auf dem selben Gleis entgegen kommt?

    • sicherheit am 11.10.2017 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Passagier

      ist nicht möglich. es gib Sicherheitselemente, die dies verhindern. wikipedia hat ein paar spannende berichte dazu.

    einklappen einklappen
  • Mimsi am 11.10.2017 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Passiert leider

    Ist mir leider auch schon passiert...Durchfahrt statt Halt..meistens gibt es aber einen Halt statt Durchfahrt...nicht lustig aber passiert leider. Gier war mal nicht der Lf schuld.