Basel-Stadt

14. August 2017 16:18; Akt: 14.08.2017 17:23 Print

Freude und Herzklopfen bei 1600 Erstklässlern

In Basel strömten am Montagmorgen die Schüler wieder in ihre Klassenzimmer. Für rund 1600 Kinder war es der erste Schultag.

Der erste Schultag am Gotthelf Schulhaus in Basel. Insgesamt haben rund 1600 Kinder heute zum ersten die Schule besucht. (Video:sda)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Man sah lachende und einige nervöse Gesichter beim Gotthelfschulhaus in Basel. «Ich weiss nicht, wer aufgeregter ist, die Eltern oder die Kinder», sagte Claudia Stern, Schulleiterin der Primarstufe im Gotthelf, bei der Eröffnungsveranstaltung am Morgen.

Umfrage
Können Sie sich noch an Ihren ersten Schultag erinnern?
62 %
38 %
Insgesamt 329 Teilnehmer

Neben Ansprachen sangen dort die aktuellen Drittklässler zwei Lieder, um die Neulinge willkommen zu heissen. Nach den Klasseneinteilungen gings dann ab ins Klassenzimmer.

Bewegter Unterricht

Die Klasse 1c – insgesamt gibt es im Gotthelf-Schulhaus sieben erste Klassen – erwartete ein ungewöhnliches Bild. Im Klassenzimmer befinden sich keine Tische, sondern Sitzbänke. Diese werden gebraucht, um darauf zu schreiben, aber auch um einen Singkreis zu bilden. «Die Klassenlehrpersonen legen bei dieser Klasse besonders viel Wert auf einen bewegten Unterricht», erklärte Stern.

Die Kinder haben einen eigenen Sitzsack und eine kleine Kiste, in der sie ihre persönlichen Sachen verstauen können. Für verschiedene Unterrichtsformen werde die Sitzordnung immer wieder umgestellt, ganz nach dem Motto: Bewegung tut gut. Solche Unterrichtsmethoden können in eher kleineren Klassen gut durchgeführt werden.

Steigende Schülerzahlen

Die Schülerzahlen seien insgesamt im Kanton Basel-Stadt jedoch seit einigen Jahren steigend. «Wir mussten reagieren, als wir die Zahlen gesehen haben», sagt Conradin Cramer, Vorsteher des Erziehungsdepartement Basel-Stadt. Beim Gotthelf-Standort werden aus diesem Grund provisorische zusätzliche Unterrichtsräume aufgestellt.

Insgesamt hat im Kanton-Basel-Stadt für 16'122 Kinder und Jugendliche der Unterricht an den obligatorischen Volksschulen begonnen. Das sind 827 Schulkinder mehr als im vergangenen Jahr.

Auch im Landkanton sind die Zahlen steigend. Die Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion rechnet dort mit rund 2700 Erstklässlern. Das sind gemäss Planzahlen 121 mehr als im Vorjahr. Die Baselbieter Volksschulen weisen derweil für Kindergarten, Primarschule und Sekundarschule insgesamt 29'530 Schulkinder aus, 567 mehr als im Vorjahr.

Erster Schultag im Gotthelf-Schulhaus

(stv)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Unbe Kannt am 14.08.2017 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ufzgi

    1 & 2.Klasse...als man sich noch über Hausaufgaben gefreut hat. :)

  • Micky am 14.08.2017 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    1. Schultag

    Blöde Frage. Ich habe es nicht verdrängt sondern weiss es einfach nicht mehr. (Zu lange her....)

    einklappen einklappen
  • F.S. am 14.08.2017 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    mobbing

    ich hatte am ersten schultag angst, weil ich bereits im kindergarten gemobbt wurde. das zog sich dann 9 jahre lang weiter. trotz kommunikation mit den lehrern, geschah nie etwas. gut gemacht!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • marcel am 15.08.2017 04:57 Report Diesen Beitrag melden

    10 jahre horror folgen..

    hatte und habe schule nie gemocht. weder dazumal noch heute...

  • F.S. am 14.08.2017 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    mobbing

    ich hatte am ersten schultag angst, weil ich bereits im kindergarten gemobbt wurde. das zog sich dann 9 jahre lang weiter. trotz kommunikation mit den lehrern, geschah nie etwas. gut gemacht!

    • greg am 14.08.2017 19:30 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht fit für das Leben

      Wenn du schon im Chindsgi gemobbed wurde und dein Leiden 9 Jahre gedauert hat, stimmt's mit dir irgendetwas nicht! Man sollte lernen sich zu wehren!

    • Cartman1993 am 14.08.2017 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @F.S.

      Was soll der Lehrer denn machen? Man kann Kinder nicht dazu zwingen jemanden zu mögen.

    • Penelope am 15.08.2017 08:42 Report Diesen Beitrag melden

      Hab's trotzdem geschaft!

      Obwohl mein Schuleintritt schon"eine Weile"her ist, erinnere ich mich noch gut daran.Die Sitzbänkli mit den Pulten waren aus Holz, es gab noch das messingene Tintenfass, welches man mit gemischten Gefühlen beäugte,& trotzdem leicht ungeduldig war, bis dass man dann auch mit der Feder am Federhalter endlich schreiben durfte!Es gab keine Eintrittsfeier, aufgeregt war man auch so.Leider wurde ich wegen einer Narbe im Gesicht von einer Mitschülerin gemobbt.Damals war dieses Phänomen noch nicht so bekannt.Man versetzte mich später in eine andere Klasse.Diese Schuljahre waren für mich der Horror.

    • leserin am 15.08.2017 09:21 Report Diesen Beitrag melden

      Mobbing

      @Greg: Manchmal kann man nichts dafür. Nur ein bisschen anders zu sein reicht schon bei den Kindern. Ich kann mich auch noch gut errinern, dass mein Lehrer nicht viel dagegen gemacht hat, als ich auch gemobbt wurde..

    • Lucy am 15.08.2017 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ alle

      Man kann Kindern beibringen was Mobbing anstellt. An alle Mobbingopfer: Vergebung ist ein wichtiger Schritt, aber wichtiger seid ihr selbst. Seid so wie ihr seid. Verstellt euch für niemanden und liebt euch selbst am meisten!!! Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erkämpfen. Und solche die hier moch gegen amdere spotten müssen: Bei euch ist erst recht was schief gelaufen!!!

    • Lia am 15.08.2017 23:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @greg

      ...als Mobbing Opfer ist das so schwer. Keiner glaubt einem und die Aussagen die man macht werden einem im Mund umgedreht..meine Tochter kam jetzt in die 1 Klasse, sie hat 2 sehr sympathische Lehrerinnen. Im Kindergarten wurde sie so sehr von der Kindergärtnerin gemobbt, das sie weinend eingeschlafen ist und weinend zum Kindsgi ging. Die letzten 3 Monate wurde sie krank geschrieben,das sie jeden Tag über Bauchschmerzen klagte... Meine Tochter hat sich gewehrt - und wie..und dann heisst es sie sei Sozial Auffällig..weil sie die Kinder shlägt..

    • Lia am 15.08.2017 23:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cartman1993

      das ganze Thematisieren zum Beispiel? Die Kinder der Welt zeigen (Asien, Europa, Afrika, dicke,dünne,grosse,kleine..usw...alle sind anders. Ihnen Strategien aufzeigen wie man miteinander Kontakt aufnehmen kann...sich versuchen in die Lage des anderen hinein zu versetzten...usw.

    einklappen einklappen
  • Unbe Kannt am 14.08.2017 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ufzgi

    1 & 2.Klasse...als man sich noch über Hausaufgaben gefreut hat. :)

  • Tanja am 14.08.2017 17:22 Report Diesen Beitrag melden

    Neue sklaven werden geformt

    Die freude wird ihnen schnell vergehen. Und mit dem neuen lehrplan 21 sowiso.

    • Pitri am 14.08.2017 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tanja

      so ein Quatsch und der Lehrplan 21 ist sehr Zeitgemäss, oder wie kannst du deine Aussage begründen?

    • Esther am 14.08.2017 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tanja

      Wie sollen Erstklässler sich am neuen Plan 21 stören? Sie haben gar keinen Vergleich, wie es vorher war. Für die Kinder von Heute ist es ja auch nichts weiteres, mit 6 Jahren in die Schule zu kommen. Wir haben halt den Vergleich dazu, zu beiden Beispielen. Ich persönlich finde Einschulung mit 6 Jahren auch sehr früh & an den Schulplan 21 muss ich mich auch erst gewöhnen. Begeistert mich auch nicht gerade. Aber ich denke,wir Erwachsenen haben ein grösseres Problem damit & wir sollten probieren unsere Kinder möglichst positiv zu beeinflussen :-)

    • Max Unbekannt am 14.08.2017 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tanja

      Ein guter Sklave weiss nicht dass er ein Sklave ist.

    einklappen einklappen
  • Micky am 14.08.2017 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    1. Schultag

    Blöde Frage. Ich habe es nicht verdrängt sondern weiss es einfach nicht mehr. (Zu lange her....)

    • Maus am 14.08.2017 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Micky

      1. Das ist keine Frage sondern eine Antwortmöglichkeit. 2. Gibt es sicher Leute die das verträngt haben.

    • lucky am 14.08.2017 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Maus

      ich habe Schule verdrängt und weiss heute, dass ich dasselbe auch ohne Schule geschafft hätte. nämlich nix

    • Kater Karlo am 15.08.2017 01:27 Report Diesen Beitrag melden

      @Maus

      Du hast jedenfalls den Deutschunterricht verTrängt. Ausserdem ist es sehr wohl eine blöde Frage, nämlich eine Suggestivfrage.

    einklappen einklappen