7 Verletzte in Basel

09. September 2017 10:04; Akt: 09.09.2017 10:23 Print

Brand in Mehrfamilienhaus – vier Kinder im Spital

In Basel ist in der Nacht in einem Mehrfamilienhaus Feuer ausgebrochen. Vier Kinder und drei Erwachsene wurden ins Spital gebracht, eine Frau musste reanimiert werden.

storybild

Brand in Mehrfamilienhaus: Das Feuer ist in einer Liegenschaft an der Lehenmattstrasse ausgebrochen. (Symbolbild) Bild: Screenshot Google Street View

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf Samstag hat ein Feuer in Basel die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Lehenmattstrasse im Schlaf überrascht. Vier kleinere Kinder und drei Erwachsene mussten verletzt ins Spital gebracht werden. Eine Frau wurde lebensgefährlich verletzt und musste reanimiert werden, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt in einer Medienmitteilung schreibt. Insgesamt hätten sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs zwölf Personen im Gebäude befunden.

Das Feuer brach aus noch ungeklärten Gründen um circa 3.30 Uhr in der Früh aus. Als die Polizei kurze Zeit später vor Ort ankam, sei eine schwer verletzte Frau reglos am Boden gelegen. Bis die Sanität eintraf, reanimierten die Beamten die Frau.

Komplett ausgebrannt

Die Parterrewohnung stand beim Eintreffen der Polizei bereits in Vollbrand und das Treppenhaus war voll Rauch. Gemäss der Staatsanwaltschaft mussten sich mehrere Personen über ein Baugerüst eines Neubaus in Sicherheit bringen. Weitere Anwohner wurden mittels einer Drehleiter von der Berufsfeuerwehr aus dem Haus gerettet.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte den Brand zwar rasch löschen, die Parterrewohnung sei allerdings vollkommen ausgebrannt. Das Mehrfamilienhaus sei aufgrund der starken Rauchablagerungen zurzeit nicht mehr bewohnbar.

Während der Löscharbeiten wurden weitere Anwohner in einem Bus der BVB untergebracht und von der Polizei betreut.

Zeugenaufruf

Die Brandursache ist noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

(mch)