Crowdfunding-Erfolg

26. Januar 2016 18:58; Akt: 26.01.2016 18:58 Print

Cleverer Basler Rucksack geht nun in Produktion

Das Basler Startup Enoventis präsentierte eine multifunktionale Tasche auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Innert drei Tagen wurde das Ziel von 80'000 Fr. geknackt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Soll ich meine Sporttasche mit zur Arbeit nehmen? Brauche ich für meine Reise nebst Gepäck eine zusätzliche Anzughülle? Dies sind Alltags-Fragen, die viele kennen und auf die der Basler Sasi Chodagam und sein Team nun eine Antwort haben: Sie entwickelten einen Rucksack, der auch als Aktentasche benutzt werden kann. «Slicks ist eine multifunktionale und flexible Erfindung, die vielen das Leben einfacher machen kann», so Chodagam. Letztes Jahr brachte das Team das portable Ladegerät Everjuice Strom auf den Markt.

Die schlichte und moderne Tasche sieht von aussen wie ein normaler Rucksack aus, verfügt jedoch über einen zusätzlichen vertikalen Reissverschluss. «Das Innere der Tasche können die Kunden wie bei Ikea selber zusammenstellen», sagt Chodagam. Es gibt drei Elemente, die jeweils mit Funktionen und Fächern erweitert werden können. Jedes Zusatz-Stück der Tasche sei bis aufs letzte Detail durchdacht, etwa jenes für Geschäftsleute, die sonst eine zusätzliche Anzughülle zum Gepäck mitnehmen müssen. So könne der Basler Rucksack als Akten-, Sport- und Reisetasche verwendet werden.

Riesenerfolg auf Kickstarter

Die modulare Reisetasche wurde am 19. Januar mit einer Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter erfolgreich lanciert. Bis Anfang März war das Ziel der Entwickler, 80'000 Franken zu sammeln. Dieses haben sie schon nach drei Tagen erreicht. «Es war für uns ein Traumstart. So viel Geld innerhalb so kurzer Zeit zu sammeln geschieht nicht oft.» Bis jetzt sind bereits knapp über 100'000 Franken zusammengekommen.

Sogar die bekannte US-Plattform «Product Hunt» habe letzte Woche die Neuheit auf ihrer Website publiziert. Dort wird das Produkt als «The Swiss Army Knife of Backpacks» bezeichnet, zu deutsch das «Schweizer Sackmesser der Rucksäcke». Chodogam träumt: «Unser Ziel ist es nun, grösser und stärker zu werden. Wir wollen eine Weltmarke sein.»

(ey)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • San Francisco am 26.01.2016 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Neu... oder mit Perwoll gewaschen

    Eine Welterfindung? Habe das Gefühl dass ich solche Dinger schon massig gesehen haben, in Amerika an jeder Ecke im Chinesen-Shop

    einklappen einklappen
  • T. Asche am 26.01.2016 20:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Banalität

    Toll, hab ich aber schon. Die Tasche in der Tasche. Bei Aldi gekauft! 32.- abzügl. 19% MWSt

    einklappen einklappen
  • Rafael am 26.01.2016 20:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wie flexibel?

    So wie ich dies verstehe, basiert die Umrüstung auf Nutzung (bzw. Nicht-Nutzung) der Elemente. Um mit dem Velo zur Arbeit zu gehen, dort dann als Aktentasche zu nutzen (gibt optisch nicht viel her) und dann als Sporttasche umzufunktionieren, muss ich ja immer wieder Elemente austauschen, richtig?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Beat Bieler am 29.01.2016 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    Kickstarter ist rock 'n' roll V2.0

    Wer hat denn gesagt, dass alle erfolgreichen kickstarter-finanzierten Produkte gut, nötig, brandneu oder cool sein müssen. Dieses Teil ist einfach für mich nicht wirklich nötig und zudem hässlich, sorry. Having said that: Crowdfunding und somit das neue Finanzierungssystem für Start-ups ist genial; neue und alte, aber verbesserte Dinge sehen das Licht der Welt durch Kickstarter. Ob man die Dinge auch noch in ein paar Jahren kaufen kann, ist doch nicht so wichtig. Innovation ist cool! Und wer mit der ersten Idee scheitert, erfindet im zweiten Anlauf vielleicht einen von diesen Game-Changers..

  • Mozzarella am 28.01.2016 04:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nix neues

    Da hat mich jemand auf der Strasse belauscht und meine Idee geklaut. Leider falsch umgesetzt xD

  • Ralf Jülch am 27.01.2016 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Habe schon so eine Tasche

    Meine Tasche ein Patagonia M.L.C (Maximum Legal Case) hat fast 1zu1 die gleichen Funktionen wie diese Tasche! Ich sehe nicht genau warum jemand in diesen Kickstart investieren sollte!

  • Gaga am 27.01.2016 06:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haken

    Hat nur einen Haken: das Ding sieht scheusslich aus.

    • Oma am 27.01.2016 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Reizt Diebe

      Und der Reissverschluss ist unpraktisch angelegt. Reizt Diebe gerade ihn zu öffnen ohne dass dies bemerkt wird. Und weg ist der Inhalt.

    • Opa am 27.01.2016 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Oma

      Also bitte, wenigstens hat es Reissverschluss als die meistens Frauentaschen!

    einklappen einklappen
  • warp8 am 27.01.2016 06:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zweifler sind Innovationsverhinderer

    Immer toll. Hat mal jemand eine Idee, findet man gleich 10 Spezialisten mit 1000 Gründen, die einem erklären wieso die Idee nicht klappen kann. Frage: Was habt ihr Spezialisten schon erfolgreich gelauncht?

    • Thomas am 27.01.2016 07:43 Report Diesen Beitrag melden

      Berechtigt

      Das Problem ist, dass dies nichts Neues ist. Es wird etwas als Innovativ verkauft und das ist schlicht falsch. Ich bin kein Spezialist und ich werde eine Glühbirne auch nicht als Neu vermarkten.

    einklappen einklappen