Basel

14. Mai 2018 18:28; Akt: 14.05.2018 18:28 Print

Für 9.50 Franken gibt es eine Crêperie zu gewinnen

Die einzige Crêperie Basels sucht einen neuen Besitzer. Um die richtige Person zu finden, haben die Besitzerinnen einen unkonventionellen Weg gewählt.

Yvette und Cosima Walde erzählen, worum es beim Gewinnspiel geht und wie man seine Gewinnchancen erhöhen kann. (Video: lb/ Crêperie am Kohlenberg)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Crêperie am Kohlenberg beim Basler Barfüsserplatz ist die einzige der Stadt. Und stadtbekannt noch dazu, was ihren Besitzerinnen Yvette (60) und Cosima Walde (26) und deren Flair für Extravagantes zu verdanken ist. Das Mutter-Tochter-Gespann will allerdings aufhören – und sucht nun per Gewinnspiel nach einer Nachfolge. «Es ist das erste Mal weltweit, dass ein Gastrobetrieb auf diese Weise den Besitzer wechselt», so Yvette Walde.

Umfrage
Machen Sie beim Crêperie-Gewinnspiel mit?

Die Teilnahme kostet 9.50 Franken. Dafür kann man das Gewicht einer Crêpe schätzen. Wer den genauesten Wert abgibt, bekommt die komplette Crêperie. Das Gewinnspiel läuft nun seit einigen Tagen und stösst auf Begeisterung bei der Kundschaft. «Viele unserer Kunden lassen sich spontan zu einem Tipp hinreissen», so Cosima Walde.

«Der Traum von der eigenen Crêperie»

«Immer wieder hören wir: So eine Crêperie zu haben wäre mein Traum», erzählt sie. Doch leisten könnten sich dies nur wenige. Mit dem Gewinnspiel habe jeder die Chance, dass dieser Traum in Erfüllung geht. «Und alle, die nicht gewinnen, haben zumindest das Gefühl, dass sie eine Chance hatten», ergänzt ihre Mutter Yvette.

Der Laden wird demjenigen übergeben, der besonders viel Leidenschaft für Crêpes beweist und das Gewicht einer extra dafür kreierten Crêpe auf zwei Stellen hinter dem Komma genau schätzt. «Der Gewinner darf die Crêperie so wie sie hier steht übernehmen und wird von uns eingearbeitet», sagt Cosima Walde. Um den Einstieg zusätzlich zu erleichtern, wird bis Mitte 2023 der Mietzins übernommen. Die Einnahmen aus dem Gewinnspiel sollen helfen, diesen zu decken. «Damit möchten wir es möglich machen, dass auch jemand mit wenig Geld unsere Crêperie übernehmen kann», so Yvette Walde.

Crêperie in Basel zu gewinnen

«Es soll jemand sein, der Liebe in den Laden steckt»

Sollte es mehrere Gewinner geben, werde die Persönlichkeit den Ausschlag geben. «Es soll niemand sein, der es einfach nur des Geldes wegen macht, sondern jemand, der wirklich Liebe in den Laden steckt», erklärt Cosima Walde. Für die Zukunft der einzigen Basler Crêperie wünschen sich die beiden Frauen, dass es so originell weitergeht, wie sie ihr kleines Reich aufgebaut haben.

«Wir wünschen uns schon, dass es in diesem Stil weitergeht, aber wir sind immer offen für Veränderungen. Das wichtigste ist, dass die Person Freude daran hat und dass keine Fastfoodkette kommt», so Yvette Walde. Das Frauenduo sieht nach zehn Jahren die Zeit für ein neues Abenteuer gekommen. «Die Crêperie läuft aber gut», versichern beide.

Zutaten wägen, mehrere Tipps abgeben

Neben der Crêperie gibt es nun ein eigens dafür eingerichtetes Wettlokal. Wer nicht vor Ort teilnehmen möchte, kann auch online mitmachen. Damit alles mit rechten Dingen zugeht, findet das Gewinnspiel unter juristischer Aufsicht statt.

Die Webseite gibt auch Tipps, wie die Gewinnchancen erhöht werden können. Zum Beispiel, indem man selbst eine Crêpe brät und wiegt. Das Rezept dazu gibt es online. «Wenn man sich intensiv damit beschäftigt, kann man dem tatsächlichen Gewicht schon näher kommen», so Cosima Walde. Auch Mehrfachteilnahmen seien möglich.

(lb)