Urban Farming

28. Januar 2013 16:10; Akt: 29.01.2013 15:49 Print

Die Fischzucht auf dem Basler Flachdach

von Samuel Hufschmid - Auf den Dächern des Dreispitz produzieren Urban Farmers Gemüse und Fisch. Das Projekt ist weltweit einzigartig.

Roman Gaus betreibt Landwirtschaft in urbaner Umgebung.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Fünf Tonnen Gemüse und 800 Kilogramm Speisefisch wachsen auf dem Dach des Lokdepots Dreispitz heran. Das weltweit einzigartige Projekt basiert auf einem geschlossenen Wasserkreislauf, erklärt Jungunternehmer Roman Gaus: «Die Pflanzen ernähren sich von den Ausscheidungen der Fische und filtern gleichzeitig das Wasser, das dann wieder zurück in die Fischzucht fliesst.»

800’000 Franken haben die Jungunternehmer in die weltweit erste kommerzielle Flachdach-Aquaponic-Anlage investiert. Unterstützt wurden sie von der Christoph Merian Stiftung, die den Urban Farmers auch das Dach zur Verfügung stellt. «Ein solches Projekt hat nur in Basel eine Chance, weil hier in längerfristige, nachhaltige Ideen investiert wird», schwärmt der Zürcher Ökonom.

Weitere Projekte geplant

Der Betrieb der Anlage wird durch den Verkauf von Fisch und Gemüsen an Restaurants finanziert. «Wir haben bereits mehrere Restaurants unter Vertrag, darunter das Parterre und der Schmatz», so Gauss.

In Zukunft möchte er mit seiner Firma auf weitere Dächer expandieren. Vom Lokdepot schielt er bereits in Richtung Migros Dreispitz: «Das wäre mein Traum: Auf dem Flachdach des Einkaufszentrums produzieren, was unten verkauft wird.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martina Kircher am 29.01.2013 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    In New York

    In New York ist das schon länger gang und gäbe. Da werden schon viele Dächer so genutzt. Aber warum nicht eine gute Idee weltweit durchsetzen ( egal, wer es erfunden hat ).

  • Urs wild am 28.01.2013 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    Gewicht

    Wie hällt das Flachdach das Gewicht aus??

    einklappen einklappen
  • Simon Diamond am 29.01.2013 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt nicht ganz...

    Weltweit einzigartig, schonmal in NYC gewesen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Massimo am 29.01.2013 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Fischfarm schliessen?

    Kennt ihr die Geschichte der Melander-Farm noch? Brauchts für so eine Fischhaltung und Verkauf eine Bewilligung eines Amtes? Würde mich nicht wundern, wenn in ein paar Wochen diese Fischfarm auch geschlossen würde...

    • Sohn am 29.01.2013 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Hauptsache negativ

      Soweit ich weiss war bei der fischzucht von hans raab einzig und allein die art des tötens nicht korrekt.. Aber hauptsache man ksnn zu allem und jedem einen negativen kommentar abgeben. Zum glück gibts noch leute die innovativ sind und etwas versuchen, anstatt alles nur abschätzig zu kommentieren.

    • Massimo am 29.01.2013 17:36 Report Diesen Beitrag melden

      Alles für die Katz!

      Die haben doch gar keine Bewilligung um die Fische für den Verzehr zu halten, wie es in der Schweiz vorschrift ist. Das Veterinäramt muss informiert sein, das Lebensmittelinspektorat genau so. Da wurden 800`000.- Franken für die Katz ausgegeben.

    • W. Good am 29.01.2013 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Fischfarm in Basel

      . . . Und Massimo hat doch recht! Raab wurde vom Kantonal- St. Galler Tierarzt regelrecht in den Ruin getrieben!

    einklappen einklappen
  • Martina Kircher am 29.01.2013 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    In New York

    In New York ist das schon länger gang und gäbe. Da werden schon viele Dächer so genutzt. Aber warum nicht eine gute Idee weltweit durchsetzen ( egal, wer es erfunden hat ).

  • Simon Diamond am 29.01.2013 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt nicht ganz...

    Weltweit einzigartig, schonmal in NYC gewesen?

    • Till Gerber am 29.01.2013 10:32 Report Diesen Beitrag melden

      stimmt....

      stimmt, in NY gibte s solche Projekte schon seit Jahren.

    einklappen einklappen
  • Massimo am 29.01.2013 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tierschutz?

    Hoffentlich schaut sich der Tierschutz diese Anlage genau an.

    • Chris1 am 30.01.2013 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      Na, wieviele

      negative Kommentare denn noch...?

    einklappen einklappen
  • hot-house-li am 29.01.2013 03:29 Report Diesen Beitrag melden

    tropenhaus der fruTiger ist 1. sahne und

    das mit dem gemüse finde ich super gut, aber ein aquarium verbraucht doch relativ viel energie usw., oder..?

    • Gregor Grütz am 29.01.2013 09:44 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht unbedingt

      Aquakultur benötigt dann viel Energie, wenn das Wasser erwärmt werden muss. Das ist aber nicht zwingend, d.h. man verwendet möglichst klimatisch angepasste Arten, und zweitens lassen sich auf entsprechenden Standorten oft Energiequellen anzapfen, die ansonsten eh verloren wären (Abwärme) oder andere gängige Alternativkonzepte nutzen (Treibhausprinzip, Solarenergie, etc.).

    einklappen einklappen