Basler Idee

25. Dezember 2017 16:24; Akt: 25.12.2017 16:24 Print

Eine App bringt Fotografen und Models zusammen

Instagram und Co. wecken bei vielen die Lust am Fotografieren. Aber wie findet man bloss ein geeignetes Model? Die App «Photo Shoot» eines Basler Entwicklers löst das Problem.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Instagram, Pinterest und Co. machen es möglich. Endlich kann jeder seine selbst gemachten Bilder online der Welt präsentieren. Doch gerade für die Porträt-Fotografie braucht man erst einmal geeignete Modelle, damit schöne Fotos überhaupt zustande kommen.

Umfrage
Fotografieren Sie gerne?

Die Suche nach Modellen gestaltet sich oft schwieriger als erwartet. Die sozialen Netzwerke Instagram und Facebook sind voll mit Posts à la: «Suche Model, männlich oder weiblich egal, für ein Fotoshooting im Park XY». Solche Posts sollen künftig der Vergangenheit angehören, dachte sich Steve Allen.

Der Geistesblitz kam in Boston

Der gebürtige Australier lebt seit mehreren Jahren in Basel und arbeitet in Bern als Entwickler. Seine Frau lebt zurzeit in Boston. Bei einem Besuch in den USA begab sich der Hobby-Fotograf auf die Suche nach Modellen. Allen musste feststellen, dass die Suche ziemlich mühselig ist. «Habe ich dann Modelle getroffen, sagten mir diese immer wieder, dass sie schon in komische Situationen mit speziellen Leuten geraten seien», berichtet der 39-Jährige. Das Blind-Date für eine Foto-Session ist kein risikofreies Hobby.

«So kam ich auf die Idee, eine App zu entwickeln, welche die Suche nach Modellen und Fotografen erleichtern soll», erzählt Allen. In nur drei Monaten konnte er Photo Shoot auf die Beine stellen. Das Programmieren der App übernahm eine externe Firma. Das Design hat Allen selbst entworfen.

Nur mit Instagram-Account nutzbar

Optisch ist Photo Shoot stark an Instagram angelehnt. Das kommt nicht von Ungefähr. Photo Shoot ist an das soziale Netzwerk gekoppelt. Nur wer einen Instagram-Account besitzt kann die App nutzen. Ist man eingeloggt und das Profil mit Fotos und relevanten Angaben zur Person angelegt, kann das Vernetzen beginnen. Mittels Radar lassen sich beliebig Personen an einem beliebigen Ort auf dem Globus finden. Eine Anfrage und die gegenseitige Bestätigung genügen, damit ein Termin fürs Fotoshooting vereinbart werden kann. Nutzer können wählen, ob sie ihre Foto- und Modelldienste gratis oder gegen Bezahlung anbieten wollen.

Und wie werden besagte bizarre Situationen am Treffpunkt verhindert? Allen: «Ganz aus der Welt lässt sich dieses Problem natürlich nicht schaffen. Ein Rating-System, mit dem sich die User gegenseitig bewerten können, soll aber Aufschluss über die Vertrauenswürdigkeit der Nutzer geben». Verdächtige oder unangemesse User könnten gemeldet werden und würden dann gesperrt.

Seit Weihnachten auch für Android verfügbar

Bislang wat Photo Shoot nur fürs iPhone, iPad und den iPod touch und in Englisch verfügbar. Das hat sich nun geändert. Seit Weihnachten gibts die App auch für Android-Geräte. «Ich erhoffe mir dadurch das Fünffache an Usern», so Allen. Momentan seien auf Photo Shoot rund 500 Nutzer registriert. Davon befänden sich um die 30 in Basel. «Am meisten wird die App in den USA genutzt», erklärt Allen.

Schafft Photo Shoot den Durchbruch, möchte Allen langfristig ganz ins App-Geschäft einsteigen. Um das zu erreichen, werde er im Frühjahr eine Auszeit nehmen, um sich ganz auf die App fokussieren zu können und diese auszubauen. Neue Features seien geplant, so Allen. Was genau kommen wird, will er aber nicht verraten. Nur so viel: «Ich werde Dinge in Photo Shoot integrieren, die es in anderen Apps nicht gibt.»

Auf dem Instagram-Account der App werden die Nutzer laut Allen über Neuigkeiten informiert. Zudem würden dort sogenannte Features von den Fotos der User publiziert.

(daf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 25.12.2017 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Dafür gibt es schon etliche Platformen

    Die Idee ist toll, aber überhaupt nichts neues. Dafür gibt es auch nicht nur eine einzige Seite. Wohl jedes Land besitzt solch eine Plattform. Dazu schon mit vielen Bewertungen über Fotografen und den Modells. Niemand will ja an einen Perversen gelangen. Warum preist die Zeitung solch eine App überhaupt an? Bezahlter Post? Schlechte Recherche? Schon komisch...

  • Peter Gschwend am 25.12.2017 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nüt neues..

    Gibts schon lange diese Idee.

  • Ich am 25.12.2017 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    neu app

    solle App gibt es schon lange die heißen Dating app

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luke am 25.12.2017 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat eine Chance verdient!

    Diese Idee hat eine faire Chance verdient!

  • Egal am 25.12.2017 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht gefunden

    Wo ist der Link zum App? Habe es im Appstore nicht gefunden.

  • thezorro am 25.12.2017 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    näh

    Die App ist nicht die erste ihrer Art und alle wurden über kurz oder lang von Spannern, Möchtegern-Fotographen und ebensolchen Modells überlaufen. Ohne ein entsprechendes "Vetting" der User durch eine professionelle Administration hat sowas auch für gute Hobby-Fotographen und -Models keine Zukunft. Aber das kostet Geld und braucht eine entsprechende Infrastruktur

  • Adele Weir am 25.12.2017 18:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation und vielen Dank!

    Ich habe mich schon immer gefragt warum das nicht schon lange jemand entwickelt hat. Vielen Dank Steve, darauf hab ich schon lange gewartet!

  • Serena/Spoendlin am 25.12.2017 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Idee und gute Umsetzung!

    Habe die app gleich installiert! Ist sehr intuitiv und bietet eine super platform für kreative freelancers!! Sowas habe ich schon lange gesucht!

    • Egal am 25.12.2017 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Serena

      Habe die App im Appstore gar nicht gefunden.

    einklappen einklappen