Brennende Ambulanz auf der A2

14. März 2017 17:22; Akt: 14.03.2017 19:34 Print

Explosionsgefahr – Polizei musste Fahrbahn sperren

Auf der Autobahn A2 bei Sissach BL stand am Nachmittag eine Ambulanz in Flammen. Zwischenzeitlich war die Fahrbahn gesperrt, woraufhin grosser Stau entstand.

Auf der A2 bei Sissach BL brennt ein ausländisches Ambulanzfahrzeug.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Alarm über ein brennendes Auto auf der Autobahn A2 zwischen Sissach und Diegten ging bei der Polizei um 16.29 Uhr ein. Dabei handelt es sich um ein ausländisches Ambulanzfahrzeug, wie die Kantonspolizei Basel-Landschaft auf Anfrage mitteilt.

Die Insassen, zwei Sanitäter, sind demnach nicht verletzt worden. Die Ambulanz war ohne Patient unterwegs.

Weil aufgrund der geladenen Sauerstoffflaschen Explosionsgefahr bestand, war der betroffene Autobahnabschnitt Richtung Luzern zwischenzeitlich gesperrt. Dabei entstand bis zu 12 Kilometer Stau und für die Verkehrsteilnehmer eine Wartezeit von bis zu 45 Minuten.

(20 Minuten)