Efringen-Kirchen (D)

12. Februar 2018 12:23; Akt: 12.02.2018 13:30 Print

Schwerverletzter rettete sich aus diesem Wrack

Am Montagmorgen kam es auf der A5 nahe der Grenze zu Basel zu einem schweren Auffahrunfall. Ein Lieferwagen krachte ungebremst in einen Sattelzug.

storybild

Das Auto wurde beim Auffahrunfall völlig zerstört. Wie durch ein Wunder konnte sich der schwerverletzte Fahrer aus dem Wrack befreien. (Bild: Polizeipräsidium Freiburg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem schweren Auffahrunfall wurde am Montagmorgen kurz vor 7 Uhr nahe der Autobahngrenze Basel/Weil am Rhein der Lenker eines Lieferwagens schwer verletzt. Der 30-Jährige fuhr «mit voller Wucht» auf einen Sattelschlepper auf, der vor ihm auf die Überholspur wechselte.

Der Transporter des Typs Sprinter wurde dabei völlig zerstört. Trotz schwerer Verletzungen sei es dem Fahrer aber gelungen, sich aus dem Wrack zu befreien, schreibt die deutsche Polizei. Nach der ersten Versorgung durch den Notarzt wurde er ins Spital gebracht.

Ursache noch unklar

Die Unfallursache ist nicht restlos geklärt. Laut der Polizei habe der Lastwagenfahrer den Spurwechsel vollzogen, ohne auf den folgenden Verkehr zu achten. Es könne aber nicht ausgeschlossen werden, dass der Sprinter-Fahrer am Steuer eingenickt sei.

Wegen der Bergungsarbeiten war die A5 in Fahrtrichtung Schweiz bis nach 11 Uhr gesperrt. «Erhebliche Verkehrsbehinderungen» seien die Folge gewesen.

(las)