Basel

26. März 2018 16:45; Akt: 03.04.2018 15:26 Print

Alarm wegen ätzenden Geruchs in Bäckerei

Wegen eines Zwischenfalls in einer Basler Bäckerei mussten am Montagnachmittag die Rettungskräfte ausrücken. Die Angestellten der Bäckerei hatten keine Luft mehr bekommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bilder eines Leser-Reporters zeigen ein grösseres Aufgebot der Feuerwehr, Sanität und Polizei, das am Montagnachmittag in der Basler Greifengasse im Einsatz war. Mitarbeitende der Bäckerei Sutter hatten gegen 15.30 Uhr die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie wegen ätzenden Geruchs Atemnot bekamen.

Drei Verkäuferinnen mussten den Laden verlassen und wurden von der Ambulanz betreut. Ein Messtrupp der Chemiewehr der Berufsfeuerwehr sowie der Industriefeuerwehr Regio Basel machten vor Ort Messungen. Dabei wurden aber keine giftigen Substanzen festgestellt. Das Untergeschoss der Bäckerei wurde durch die Feuerwehr gelüftet, weshalb es zur Geruchsimmission kam, ist noch nicht bekannt und ist laut einer Mitteilung der Basler Staatsanwaltschaft noch Gegenstand der Ermittlungen.

Während des Einsatzes der Rettungskräfte musste der Verkehr in der Greifengasse und der Rheingasse vorübergehend gesperrt werden. Tram- und Busverkehr konnten nach 15 Minuten bereits wieder freigegebene werden.

(daf)