Basel

11. September 2017 09:57; Akt: 11.09.2017 10:15 Print

Für einmal darf das Tram als Ausrede herhalten

Die Baustelle am Steinenberg legt den gesamten Tramverkehr in der Innenstadt lahm. Wer deswegen am Montag zu spät kam, darf dafür offiziell den BVB die Schuld geben.

Dieses Blanko-Formular für Verspätungen aller Art publizierten die BVB zum Baustart am Samstag auf Facebook.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das «Trämmli» musste seit jeher in vielen Ausreden als Verspätungsgrund herhalten. Mal soll es zu spät gekommen sein und mal gar nicht. Bei Lehrern, das sei Schülern an dieser Stelle verraten, lag die Trämmli-Ausrede auf der Glaubwürdigkeitsskala etwa bei null. Bis anhin. Jetzt aber verleiht ein offizielles Formular der Basler Verkehrsbetriebe der schlechtesten aller Ausreden plötzlich noch nie dagewesene Glaubwürdigkeit.

Umfrage
Kamen Sie heute püntklich zur Arbeit/Schule?
25 %
4 %
3 %
68 %
Insgesamt 350 Teilnehmer

Egal ob das Tram mit grosser Verspätung oder gar nicht oder doch ganz normal fuhr. «Wir sind trotzdem schuld», bekennen sich die Basler Verkehrsbetriebe im Schreiben, das für Schule, Arbeit und Termine verwendet werden kann.


Viele Likes von den Pendlern

Bei der Kundschaft kommt die Botschaft an. Das Schreiben wird auf Facebook mit vielen Likes und heiteren Kommentaren gewürdigt. Das Formular verliert allerdings Ende September seine Gültigkeit. Dann ist die Steinenberg-Baustelle, die derzeit den Tram-Verkehr in der Innenstadt ganz lahmgelegt hat, vorbei. Und fürs Zuspätkommen braucht es wieder originellere Ausreden.


Kaum ein Gleis bleibt verschont: Das Baustellenprogramm dieses Sommers der Basler Verkehrsbetriebe.

(lha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sehblick am 11.09.2017 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Passt Euch an.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, hier wird am allerliebsten gegen den ÖV geschossen aber fast alle benützen ihn. Ich auch. Alle paar Minuten fährt ein Tram, wo ist das Problem? Bei Baustellen passt man sich an. Infos liegen auf, man ladet sich das App runter etc. Wenn Neandertaler auf Neuzeit trifft, gibt immer Promleme ;-). Scheene Mäntig no!

  • Jean Benmann am 11.09.2017 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ausserhalb Mitteleuropas

    Städte besucht, jammert nicht mehr wegen Baustellen. Unsere Strassen, Gleise und unterirdischen Leitungen sind Weltklasse. Da gibt es halt hin und wieder Unterhaltsarbeiten, sonst zerfällt die Infrastruktur.

    einklappen einklappen
  • Basilisk am 11.09.2017 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ausrede

    Nein, die Ausrede gilt nicht. Allen in der Region ist der Beginn der Bauarbeiten seit Wochen bekannt. Man kann sich also gebührend vorbereiten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter meier am 11.09.2017 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    Margarethenstich

    Ein kleiner Vorgeschmack auf die Baustelle des Projektes Margarethenstich. Chaos Pur und Zeitvetlust ohne Ende.

  • Typhoeus am 11.09.2017 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Aber nur einmal,

    da es schon zuviele Ausreden gab.

  • Mike am 11.09.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Platten

    Mein Velo hatte tatsächlich einen Platten, Gottseidank aber nur unten

  • Basler Basler am 11.09.2017 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Zauberwort-Organisieren

    Man muss sich organisieren! Es wurde schon genug früh kommuniziert, dass es Baustellen geben wird! Ich kam heute nicht zu spät ins Geschäft (Arbeitsplatz Barfi)

  • R. Stamer am 11.09.2017 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Alternativen Nutzen

    Ich fahre seit letztem Donnerstag einfach mit dem Velo zur Arbeit. Die Baustelle war ja lang hin bekannt und bei der letzten, als die Rheingasse/Mittlere Brücke neu gemacht wurde habe ich zwar eine ausweichroute genommen, aber letztlich war es mehr Stress als einfach mit dem Velo zu fahren. PLUS, durch die wenigen Trams die es jetzt hat, fährt es sich sehr viel angenehmer und weniger hektisch :)