Nach Feuerwerksunglück

02. Januar 2018 14:30; Akt: 02.01.2018 16:05 Print

Gaffer wollte in Rettungswagen klettern

Am Neujahrstag wurden beim Hantieren mit Feuerwerk in Weil am Rhein (D) zwei Kinder verletzt. Zahlreiche Schaulustige behinderten die Arbeit der Rettungskräfte.

storybild

Gaffer erschwerten die Arbeit von Rettungskräften nach einem Feuerwerksunfall in Weil am Rhein (D). (Bild: Symbolbild/Youtube/Akutlaege)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montagnachmittag wurden zwei Buben beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern in der Bärenfelsstrasse in Weil am Rhein (D) verletzt. Ein Kracher explodierte gemäss Erkenntnissen der Polizei in der Hand eines der Buben. Dabei wurden beide verletzt. Die Kracher sollen sie angeblich zuvor von einem Mädchen erhalten haben.

Beide Buben mussten hospitalisiert werden. Die Arbeit der Rettungskräfte vor Ort wurde allerdings von Schaulustigen schwer behindert. Die Polizei schreibt in einer Mitteilung von rund 40 Gaffern, die das Geschehen «aus nächster Nähe» verfolgten. Eine Person habe sogar versucht, unberechtigt in das Ambulanzfahrzeug zu gelangen.

Die Mutter von einem der Buben erlitt an der Unfallstelle einen Zusammenbruch. Für sie musste ein zweiter Rettungswagen angefordert werden.

Die Polizei prüft nun mögliche Konsequenzen gegen die Gaffer.

(lha)