Umweg? Nein danke

12. Dezember 2012 10:48; Akt: 12.12.2012 15:07 Print

Grosi fährt Polizistin um

Die Strasse in Basel ist wegen eines Unfalls gesperrt. Via Trottoir versucht eine 80-Jährige, die Stelle zu umfahren. Sie lässt sich weder von einem Signal-Kegel noch von einer Polizistin aufhalten.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Bei der Aufnahme eines Verkehrsunfalls in Basel ist eine Polizistin von einem Auto umgefahren worden. Die Beamtin wurde verletzt und musste ins Spital eingewiesen werden, wie das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement am Mittwoch mitteilte.

Angefahren wurde die Polizistin von einer 80-jährigen Autofahrerin. Diese hatte am Dienstagmittag versucht, eine Unfallstelle an der Gellertstrasse via Trottoir zu umfahren. Dabei fuhr sie zuerst einen Signal-Kegel und dann die Polizistin um, welche die Rentnerin zu stoppen versuchte.

Strasse war wegen Selbstunfall gesperrt

Der betagten Autofahrerin wurde der Fahrausweis an Ort und Stelle abgenommen, wie auf Anfrage zu erfahren war. Die Polizistin kam mit leichten Verletzungen davon und konnte das Spital gleichentags verlassen.

Aufgenommen hatte die Polizei einen Selbstunfall, der sich am Dienstag kurz vor elf Uhr an der Gellertstrasse ereignet hatte. Ein 64-jähriger Mann prallte mit seinem Wagen aus noch nicht geklärten Gründen in ein parkiertes Auto. Passanten fanden den Automobilisten regungslos am Steuer vor, und die Sanität brachte ihn ins Spital.

Nun wird abgeklärt, ob es wegen eines medizinischen Problems zum Selbstunfall kam oder ob Alkohol, Drogen oder Medikamente im Spiel waren. Nach dem Unfall wurde die Gellertstrasse abgesperrt. Die 80-jährige Autofahrerin wollte dennoch weiterfahren und suchte sich einen Weg über das Trottoir.

(sda)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren