Allschwil

23. März 2009 21:51; Akt: 26.03.2009 17:29 Print

Jugendliche drehen Film übers Kiffen und Trinken

von Leonie Kaiser - Lehrfilme über Drogen waren ihnen zu unrealistisch – deshalb lancierte der Jugendtreff ein eigenes Filmprojekt: «Im Rausch der Jugend» feiert nun Kino-Premiere.

Fehler gesehen?

«Mit dem Film wollen wir dem Phänomen des Alkohol-und Cannabiskonsums auf den Grund gehen», antwortet Heinz Kraus, Leiter des Jugendfreizeithauses Allschwil, auf die Frage nach der Idee des Doku-Streifens. Das Team des Jugendtreffpunktes sei häufig mit zugedröhnten Jugendlichen konfrontiert, weshalb sie regelmässig Diskussionsabende mit Präventionsfilmen veranstalten. «Diese wurden von den Jungen jedoch nur belächelt – sie fühlten sich nicht angesprochen», sagt Kraus.

Deshalb erarbeitete das Jugi zusammen mit professionellen Filmschaffenden eine authentische Alternative zu den herkömmlichen Lehrfilmen. Der 30-minütige Dokumentarfilm zeigt Teenager etwa im Ausgang, im Wald und beim berühmt-berüchtigten Harassenlauf. Viel Wert legten die Macher der 30  000 Franken teuren Produktion auf die Meinung der Jugendlichen. «Es war sehr spannend, da wir auch viel mitgestalten konnten», sagt etwa der 17-jährige Tim Steiner.

Der Doku-Film wird am 31. März erstmals im Kult.Kino Camera gezeigt. Danach ist er auf DVD erhältlich.