Röschenz BL

10. September 2017 10:12; Akt: 10.09.2017 11:06 Print

Junglenker fährt Auto zu Schrott

Am Freitagabend fuhr ein Autolenker in Röschenz mit voller Wucht gegen eine Leitplanke. Der 19-jährige Mann blieb unverletzt – das Auto ist nur noch Schrott.

storybild

Der Unfallhergang ist laut Polizei nicht restlos geklärt. (Bild: Polizei BL)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Baselbieter Polizei am Sonntag mitteilte, war der Autolenker gegen 18.20 Uhr auf der Challstrasse in Richtung Laufen unterwegs, als er rund 300 Meter nach der Passhöhe die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. In der Folge geriet der Wagen auf Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke. Der Aufprall war so stark, dass das Auto zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde und schliesslich gegen die Fahrtrichtung zum Stillstand kam.

Der 19-jährige Fahrer hatte Glück im Unglück und blieb beim Selbstunfall unverletzt. Das Auto hingegen erlitt Totalschaden und musste mit einem Abschlepper abtransportiert werden. Da der Unfallhergang nicht restlos geklärt ist, sucht die Polizei Zeugen. Im Speziellen eine Gruppe Töfffahrer, welche zum Zeitpunkt des Unfalls vor respektive hinter dem Auto hergefahren seien.

(daf)