4 Autos verwickelt

25. April 2018 14:12; Akt: 25.04.2018 14:44 Print

Feuerwehr befreit Smart-Fahrerin nach Unfall auf A3

Auf der Autobahn bei Kaiseraugst hat sich am Mittwochmorgen eine Kollision mit vier Autos ereignet. Eine Person wurde verletzt. Es kam zu langen Staus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehrere Fahrzeuge sind am Mittwochmorgen auf der A3 bei Kaiseraugst AG in einen Unfall verwickelt worden. Laut Polizeiangaben passierte der Unfall auf der Fahrbahn in Richtung Basel. Er löste einen Rückstau von mehreren Kilometern aus.

Ein französischer Lieferwagenfahrer prallte ins Heck eines Smart. Dessen Lenkerin wurde beim Unfall verletzt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt. Kantonspolizei, Sanität und Feuerwehr rückten aus.

Die Smart-Lenkerin, eine 46-jährige Aargauerin, konnte die Feuerwehr bergen. Sie wurde mit bislang unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht. Der genaue Verletzungsgrad ist noch unbekannt.

Der 25-jährige Lieferwagenfahrer, der den Unfall ausgelöst hatte, wird verzeigt. Der Sachschaden wird auf zirka 25'000 Franken geschätzt.

Zwischen dem Rastplatz Mumpf und der Verzweigung Augst zu Stau mit einem Zeitverlust von bis zu einer Stunde, wie der TCS meldete. Auch auf der Kantonsstrasse zwischen Möhlin und Rheinfelden kam es zu Behinderungen.

Die Unfallmeldung ging bei der Polizei kurz vor 7.30 Uhr ein, wie die Kantonspolizei Aargau auf Anfrage von 20 Minuten mitteilte. 20 Minuten später sei der Abschleppdienst eingetroffen. Mindestens vier Fahrzeuge waren an der Kollision beteiligt. Eine Person wurde verletzt. Der Verkehr Richtung Basel war nur einstreifig befahrbar.

(oli/sda)