Basel

07. Februar 2018 14:39; Akt: 07.02.2018 15:52 Print

Bub (6) am Aeschenplatz von Tram erfasst

Am Mittwochmittag ist am Basler Aeschenplatz eine Junge von einem Tram angefahren worden. Er hatte sich zuvor von der Hand seiner Mutter losgerissen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Unfall ereignete sich am frühen Mittwochmittag am Basler Aeschenplatz, einem vielbefahrenen Tramknotenpunkt. Wie ein Augenzeuge gegenüber 20 Minuten berichtete, wurde eine Person von einem Tram der Linie 8, das in Richtung Bahnhof SBB unterwegs war, angefahren. Die Leitstelle der Basler Verkehrsbetriebe meldete den Unfall kurz nach 14 Uhr.

Gemäss Erkenntnissen der Polizei hatte sich der Junge kurz vor 14 Uhr von der Hand seiner Mutter losgerissen und war über die Tramgleise gerannt. Dabei wurde er von dem in Schritttempo fahrenden Tram erfasst. Der Junge musste mit Hilfe der Berufsfeuerwehr unter dem Tram geborgen werden. Er sei dabei stets ansprechbar gewesen, hält die Polizei fest. Der verletzte Bube wurde zu Abklärungen ins Spital gebracht.

Der Trambetrieb zwischen Aeschenplatz und Bahnhof SBB war bis kurz vor 15 Uhr unterbrochen.

(lha)