Weil am Rhein (D)

23. Februar 2018 09:16; Akt: 23.02.2018 09:16 Print

Schweizer prügeln sich um Nummernschild

Ein Berner und ein Solothurner sahen nach einem Autounfall rot. Beim Gerangel um ein Autokennzeichen wurde eine Frau verletzt. Die Polizei spricht von tumultartigen Szenen.

storybild

Der Kampf um das Autokennzeichen ereignete sich nahe der Schweizer Grenze. (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schweizer Automobilisten sind sich am Dienstag in Deutschland nach einem Blechkontakt in die Haare geraten. Der Bagatellfall eskalierte in Weil am Rhein (D) unweit der Landesgrenze beim Basler Rheinhafen. Eine Frau wurde bei der Prügelei leicht verletzt.

Beteiligt waren zunächst ein 58-jähriger Lenker aus dem Kanton Bern und ein 51-Jähriger aus dem Kanton Solothurn, wie die deutsche Polizei mitteilte. Gemäss ersten Ermittlungen wollte der Berner die Unfallstelle ohne Angabe seiner Personalien verlassen, weil er keinen Schaden erkennen mochte.

Umkämpftes Kennzeichen landet im Gesicht

Der Solothurner war damit jedoch gar nicht einverstanden und stellte sich vor dessen Auto. Der Berner solle dennoch losgefahren sein und den Solothurner zum Wegtreten genötigt haben. Da habe der dieser das Kennzeichen quasi als Beweismittel vom Auto des Berners gerissen.

Beim folgenden Gerangel um das Autoschild mischte sich die Begleiterin des Solothurners ein. Im weiteren Verlauf jedoch bekam sie offenbar das Schild ins Gesicht, wodurch sie verletzt wurde. Sie musste von der Sanität vor Ort behandelt werden. Die Polizei spricht von tumultartigen Szenen und ermittelt «wegen verschiedener Delikte».

(las/sda)