Umstellung bei Cablecom

05. Dezember 2012 16:56; Akt: 05.12.2012 18:39 Print

Telebasel fehlt im Angebot

von Samuel Hufschmid - Die Cablecom hat Telebasel aus dem digitalen Grundangebot gekippt. Viele Zuschauer beklagen sich.

storybild

Telebasel-Geschäftsführer Dominik Prétôt erhält viele Anfragen verärgerter Zuschauer. (Bild: 20 Minuten/bro)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Mitte September verbreitet Cablecom das digitale Grundangebot ohne Verschlüsselung. «Digitales Fernsehen direkt aus der Kabeldose und ohne zusätzliches Empfangsgerät», wirbt der Kabelnetzbetreiber auf seiner Homepage. Was Calecom jedoch verschweigt: Regionalsender wie Telebasel sind auf diesem Weg nicht empfangbar. Für viele Zuschauer sei dies ein Ärgernis, sagt Telebasel-Geschäftsführer Dominik Prétôt: «Gegen 100 Personen haben sich bei uns schon beklagt. Besonders störend finden viele, dass Telebasel fehlt, TeleZüri aber im Angebot enthalten ist.»

LDP-Grossrat André Auderset ist verärgert: «Dass Telebasel in Basel im unverschlüsselten Digitalangebot fehlt, ist absolut unsinnig». Sollte sich bis Weihnachten keine Lösung abzeichnen, will Auderset die Regierung einschalten.

Gemäss einer Mitteilung des Bundesamts für Kommunikation vom Dienstag zeichnet sich eine Lösung ab: «Regionale Fernsehstationen dürfen derzeit nur in ihrem Konzessionsgebiet verbreitet werden», sagt Bakom-Sprecher René Wehrlin. Der Bundesrat könne jedoch Ausnahmen vorsehen. «Entsprechende Verhandlungen sind am Laufen. Wir rechnen damit, dass die regionalen Sender Anfang März aufgeschaltet werden.»

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren