Basel

27. April 2018 10:24; Akt: 27.04.2018 13:54 Print

Jogger finden toten Mann im Schützenmattpark

Zwei joggende Ärzte fanden am frühen Freitagmorgen einen leblosen Mann auf einer Parkbank auf. Eine sofortige Reanimation blieb erfolglos.

storybild

Hier im Schützenmattpark, auf Höhe Brennerstrasse, wurde der Mann leblos auf einer Parkbank liegend aufgefunden. (Bild: Google Maps Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Freitag kurz vor 6.30 Uhr entdeckten zwei Jogger im Schützenmattpark auf der Höhe Brennerstrasse einen älteren Mann, welcher sich regungslos auf einer Parkbank befand. Als die beiden Mediziner genauer nachschauten, stellten sie fest, dass er verstorben war. Sofort verständigten sie die Rettung und versuchten noch – erfolglos – den Mann zu reanimieren.

«Bei dem Toten handelt es sich nicht um eine obdachlose Person», erklärt Peter Gill von der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt. Die genaue Todesursache sei noch ungeklärt und zum jetzigen Zeitpunkt Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei sowie des Instituts für Rechtsmedizin. Hinweise auf Dritteinwirkung soll es nicht geben.

Toter ist identifiziert

Mittlerweile konnte der Mann identifiziert werden. «Aus Rücksicht auf die Familie des Toten machen wir zu seiner Identität jedoch keinerlei Angaben», sagt Sprecher Gill. Wie lange sich der Mann im Park bzw. auf der Parkbank aufgehalten hatte, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

(sis)