Oberwil BL

12. Juni 2013 10:02; Akt: 12.06.2013 11:06 Print

Tram knallt in Tram - Vorwürfe an Chauffeuse

In Oberwil BL sind zwei Trams der BLT kollidiert. Verletzt wurde laut ersten Erkenntnissen niemand. Fahrgäste geben an, die Chauffeuse des hinteren Trams sei viel zu schnell unterwegs gewesen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Haltestelle Oberwil ist es am Mittwochmorgen um 8.45 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Trams gekommen. «Wir hörten einen sehr lauten Knall», sagt ein Mann, der neben dem Unfallort arbeitet. Sofort seien er und die Kollegen raus gestürmt. «Dort sahen wir, dass ein Tram der Linie 10 von hinten in ein 17er-Tram geprallt ist.»

Das vordere Tram stand zum Unfallzeitpunkt an der Haltestelle still. Die Chauffeuse der hinteren Tramkombination kam um die Kurve gefahren, wobei sie offenbar das stehende Tram übersah. «Warum es zum Unfall kam, wird derzeit abgeklärt», sagt Alfred Schödler, Vizedirektor und Leiter Betrieb und Technik bei der Baselland Transport AG (BLT).

Tacho wird jetzt ausgewertet

Zeugen geben an, dass die Tramführerin viel zu schnell unterwegs gewesen sei. Einige sollen sogar an die Tür des Führerhäuschens geklopft haben, damit die Frau die Fahrt verlangsame. «Dazu können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen», so Schödler. Was die Geschwindigkeit angehe, so könne man die Daten des Tachos auswerten. Diese werde man auch der Polizei übergeben.

Nach ersten Erkenntnissen gab es beim Crash keine Schwerverletzten. Neben der Polizei waren aber vorsorglich auch Sanitäter vor Ort. Die Strecke bleibt bis Mittag gesperrt. Es verkehren Ersatzbusse.

(nj)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren