Bis mindestens 2020

15. März 2017 15:51; Akt: 15.03.2017 15:51 Print

Verlängerte Galgenfrist für die Basler Hauptpost

Die Basler Hauptpost bleibt bis mindestens 2020 an der Rüdengasse bestehen. Bis dahin muss sie rentabel werden, sonst ist endgültig Schluss.

storybild

Die Basler Hauptpost an der Rüdengasse bleibt noch mindestens bis 2020 in Betrieb. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Hauptpost in der Basler Innenstadt macht doch nicht schon Ende 2018 dicht. Wie das Basler Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt am Mittwoch mitteilte, konnte der Auszug der Post aus dem historischen Gebäude an der Rüdengasse um zwei Jahre nach hinten geschoben werden. Diesem Ergebnis sei eine Reihe von Gesprächen unter den verschiedenen Protagonisten voraus, die von «konstruktivem Geist und Verständnis für die verschiedenen Positionen» gepägt gewesen sei, heisst es in der Mitteilung.

Umfrage
Wann waren Sie zuletzt auf der Basler Hauptpost?
12 %
20 %
13 %
40 %
15 %
Insgesamt 294 Teilnehmer

Ob der Postbetrieb über das Jahr 2020 hinaus bestehen bleibt, ist vorderhand aber offen. Die Post macht dies von einer wesentlichen Verbesserung des wirtschaftlichen Ergebnisses abhängig. Aktuell sei die Hauptpost hoch defizitär, begründete das Unternehmen die geplante Schliessung noch vergangenen November. In einem ersten Schritt werden die morgendlichen Öffnungszeiten leicht eingeschränkt. Die Schalter werden erst ab 9 Uhr statt wie bisher ab 7.30 Uhr bedient.

Welle des Protests

Die drohende Schliessung der Basler Hauptpost löste eine breite Welle des Protests aus. Auch die Regierung schloss sich diesem an und suchte in der Folge das Gespräch mit der Post sowie der Axa-Winterthur, der die Liegenschaft an der Rüdengasse gehört, gesucht. Mit der verlängerten Galgenfrist zeigt sich die Regierung nun zufrieden. Sollte sich die wirtschaftliche Verbesserung nicht einstellen, werde sich das WSU einer Umwandlung der Hauptpost Basel nicht mehr widersetzen, heisst es in der Mitteilung weiter.


Was sagt die Bevölkerung zur Schliessung der Hauptpost. 20 Minuten befragte am 4. November Passanten. (Video: Adrian Jäggi)

(lha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bettina am 15.03.2017 17:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Frau Ruoff...

    ...soll bis Ende 2017 rentabel werden, sonst ist für sie Schluss!

  • Hugo Meyer am 15.03.2017 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fahrverbot

    Der Grund für dass diese Hauptpost nicht mehr rentiert ist der Kanton verantwortlich mit dem Fahrverbot mir sind viele Postfachhalter bekannt die das Fach gekündigt haben wegen dem Fahrverbot nur weiter so was die Regierung angeht

    einklappen einklappen
  • Claudia am 15.03.2017 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sparen....

    Das Postgebäude musste ja verkauft werden, kein Wunder ist die Post nicht mehr rentabel wenn man teuer Miete bezahlen muss! Die gute Frau Ruoff soll doch mal an ihrem Lohn sparen. Mit ihrer Arbeit ist er längst nicht mehr gerechtfertigt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schnabias am 16.03.2017 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Total Recall

    Erinnern wir uns: anlässlich der entsprechenden Abstimmung über den Service Public erklärte uns unsere ewig grinsende, nunmehrige Bundespräsidentin, dass auch in dieser Hinsicht kein Handlungsbedarf besteht. Ebensowenig wie bei den Roaminggebühren übrigens ...

  • Vi am 16.03.2017 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umnutzumg

    Schade. In diesem Gebäude an dieser Lage könnte man so viel mehr machen. Markthalle z. B. Na ja, lässt Zeit ein tolles Gastro-Event-Konzept auszuarbeiten.

  • Marseille am 15.03.2017 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dode Hose

    Na diese Gesamtfläche bei dem Umsatz... Die Post ist mittlerweile ein Gemischtwaren-Tante-Emma Laden. Verkauf von Klebstreife, Romanen, Vignetten und was weiss der Geier noch. Auf jedenfall können wir an 11.01 Uhr keine Pakete mehr aufgeben... die fallen aber erst gegen 16 Uhr an. Laden schliessen! Soll doch ein ein weiterer Kleiderladen einziehen. Die Hauptpost soll ins Stücki ziehen.

  • Claudia am 15.03.2017 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sparen....

    Das Postgebäude musste ja verkauft werden, kein Wunder ist die Post nicht mehr rentabel wenn man teuer Miete bezahlen muss! Die gute Frau Ruoff soll doch mal an ihrem Lohn sparen. Mit ihrer Arbeit ist er längst nicht mehr gerechtfertigt.

  • Bettina am 15.03.2017 17:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Frau Ruoff...

    ...soll bis Ende 2017 rentabel werden, sonst ist für sie Schluss!