Prozess in Thun

06. Oktober 2017 10:38; Akt: 06.10.2017 10:38 Print

Ist Autofahrerin schuld am Tod eines Töfffahrers?

Vor dem Regionalgericht Thun wird heute entschieden, ob eine 23-Jährige schuld ist am Ableben eines 24-Jährigen. Das Drama ereignete sich im September 2015 in Meiringen.

storybild

Nach einem tragischen Unfall in Meiringen, muss sich eine junge Autolenkerin vor Gericht verantworten. (Bild: Printscreen Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Jahre nach dem Tod eines Motorradfahrers in Meiringen steht eine 23-jährige Autofahrerin vor dem Regionalgericht in Thun. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr fahrlässige Tötung vor.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmittag des 27. September 2015. Wie die Kantonspolizei Bern seinerzeit schrieb, fuhr die Frau auf der Hauptstrasse von Meiringen Richtung Brienz.
In Unterbach setzte sie zum Linksabbiegen an. Gleichzeitig wollte ein Motorradfahrer das Auto überholen. Darauf kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 24-jährige Töfflenker aus dem Kanton Bern erlag noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Das Urteil des Regionalgerichts wird am Freitagnachmittag erwartet.

(cho/sda)