30-Kilo-Wels gefangen

04. August 2016 16:52; Akt: 04.08.2016 16:52 Print

Tierschützer erwägen Anzeige gegen Fischer

Jordan Cvetkov hat nach einem 55-minütigen Kampf einen riesigen Wels aus dem Bielersee gezogen. Für Tierschützer ist das Tierquälerei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wird ihm sein Erfolg zum Verhängnis? Nachdem Jordan Cvetkov am Wochenende einen 30-Kilo-Wels aus dem Bielersee zog war sein Jubel gross: «Das ist mit Abstand der grösste Fisch, den ich jemals gefangen habe», sagt er zu 20 Minuten. Doch nun droht dem Mann aus Zollikofen Ungemach. Denn sein Trophäen-Foto hat im Internet die Runde gemacht – und blieb auch Tierschützern nicht verborgen.

Umfrage
Was halten Sie von den Argumenten der Tierschützer?
27 %
49 %
24 %
Insgesamt 4237 Teilnehmer

«Es ist denkbar, dass wir Anzeige erstatten», sagt Andreas Rüttimann von der Stiftung Tier im Recht. Grund: Cvetkov brauchte nach eigenen Angaben 55 Minuten, bis er den Fisch aus dem Wasser hatte. «Der Strafbestand der qualvollen Tötung ist damit in meinen Augen erfüllt», so Rüttimann. Der Fisch sei wie alle anderen Wirbeltiere auch durch das Tierschutzrecht geschützt. «Wenn ein Säugetier 55 Minuten lang mit dem Tod ringen würde, wäre der Aufschrei in der Bevölkerung enorm.» Das Mitleid mit Fischen sei in der Gesellschaft weniger ausgeprägt, so Rüttimann. «Nichtsdestotrotz handelt es sich um Tierquälerei.»

«Ich weiss, was ich tue»

Cvetkov versteht die Vorwürfe des Tierschützer nicht: «Was hätte ich denn tun sollen? Der Wels hatte den Haken im Mund und war bereits verletzt.» Hätte er einfach die Schnur gekappt, wäre der Haken im Maul geblieben – und auch die Verletzung. «Ich habe ein Fischereipatent und angle seit 30 Jahren. Ich weiss, wovon ich spreche und was ich tue.»

Vom Fisch ist mittlerweile nicht mehr viel übrig. Cvetkov hatte für rund 20 Freunde ein Grillparty geschmissen: «Der Fisch war sehr lecker und hat allen gut geschmeckt.» Zuhause habe er noch 800 Gramm im Tiefkühler. Die wolle er für später aufheben – oder jemandem schenken.

(cho)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • StadtZürcher am 04.08.2016 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    Immer auf die Kleinen los...

    Und der Fisch aus der Migros und dem Coop wird mit viel Liebe und Respekt gefangen...

    einklappen einklappen
  • Nanuk am 04.08.2016 17:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natur der Sache

    Fischen mit der Angel ist halt ein zeitintensiver Sport, besonders wenn der Fisch gross ist, dauert es seine Zeit , bis man ihn aus dem Wasser hat. Eine Anzeige ist meiner Meinung nach nicht mal Ansatzweise haltbar.

    einklappen einklappen
  • Franz Ritz am 04.08.2016 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geldgier

    Jeder Jurist der auf eine solche Anzeige eingeht ist seines Amtes nicht würdig und nur auf sein Honorar erpicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • E.T. am 05.08.2016 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow was für Probleme haben wir CH er...

    Echt jetzt das ist das Thema ?? Welch ein Luxus leben, wir diskutieren, ob und wie ein Fischer etwas fangen darf.....

  • jowe am 05.08.2016 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..mir nicht verständlich..

    da muss der Hunger ja riiiesen gross gewesen sein. Sportfischer ohh man...was soll daran sportlich sein?

    • stg am 09.08.2016 06:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @jowe

      Ich freue mich für den Fischer über den Fang seines Lebens :-)

    einklappen einklappen
  • Hochi am 04.08.2016 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Orca

    Haben die Tierschützer schon mal einem Orca Zugesehen wie er mit einem Seebär spielt wen er in erwischt?

    • Pippilangstrumpf am 04.08.2016 21:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hochi

      Äh.. DAS ist die Natur - kein menschliches eingreifen. Kartoffeln mit Birnen vergleichen.. Toller Gedanke.. Tztztz

    einklappen einklappen
  • lenny101 am 04.08.2016 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schmerzen !!!

    Ich fische auch und Fische haben wie die meisten Tiere auch schmerzen nur können sie es den Menschen nucht zeigen wie zb Die Katze

  • Emu am 04.08.2016 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rheinfischer

    Ich fische auch über 30 Jahren,der Fischer hat korrekt gehandelt. Mein Tipp an alle Fischer hört auf alle Fische zu posten ,geniesst so einen Fang einfach unter Gleichgesinnten und Freunden. Ich fahre gut damit, mit den Posten auf Facebook etc haben wir keine Kontrolle über das Bild. Habe meinen Account bei Facebook gelöscht,jetzt geht's mir besser

    • Martial Kohler am 05.08.2016 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Emu

      Das machen Sie genau richtig... Facebook ist ein sehr gefährliches Instrument, und kein Mensch ist von falschen Interpretationen, Lüge usw. geschützt. !!

    einklappen einklappen