Wave Park

15. November 2016 13:47; Akt: 15.11.2016 13:47 Print

Der Bielersee soll zum Surf-Paradies werden

Schweizer Gewässer haben nicht genug Wellen, um darauf zu surfen. Das soll sich nun ändern: In Biel soll ein Wellenpark entstehen – und Touristen anlocken.

Was die Surfer in Wales bereits tun, soll bald auch im Seeland möglich sein: Auf künstlichen Wellen reiten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer richtige Wellen reiten will, soll schon bald nicht mehr nach Portugal oder Spanien reisen müssen, sondern an den Bielersee. Innovative Seeländer wollen dort einen Wave Park ähnlich wie denen in Wales oder Austin einrichten, wie das «Bieler Tagblatt» schreibt. Dabei produziert ein Generator in regelmässigen Abständen künstliche und gleichmässige Wellen.

Umfrage
Würden Sie gerne in einem solchen Wave Park auf dem Bielersee surfen?
48 %
21 %
18 %
8 %
5 %
Insgesamt 865 Teilnehmer

Noch ist nichts definitiv, doch ein Organisationskomitee mit Vertretern der Congrès, Tourisme et Sport SA (CTS), des Sunset-Shops und der ABS Architekten AG haben ein Vorprojekt begonnen. «Wir würden es nicht planen, wenn wir keinen Funken Hoffnung auf eine Realisation hätten», sagt Oliver Senn, Geschäftsführer der CTS, gegenüber der Tageszeitung. Ein möglicher Standort sei beim Bieler Kleinboothafen, in Richtung Strandbad.

Wave Park soll Touristen anlocken

Senn ist überzeugt, dass alle von einem solchen Wellenpark profitieren würden: «Durch die zusätzlichen Touristen wird der Umsatz im Gastro- und Hotelgewerbe erhöht.» Zudem müssten die Surfer nicht mehr teure Reisen ans Meer auf sich nehmen und könnten erst noch umweltbewusster reisen. Und Anfänger profitierten von den abgeflachten, gleichmässigen Wellen.

Die rund zehn Millionen Franken, die der Park schätzungsweise kosten würde, sollen laut Senn mehrheitlich durch Sponsoren aufgebracht werden. «Beim Errichten des Wave Parks müssen alle am gleichen Strang ziehen. Das Ziel ist, dass möglichst viele zufrieden sind mit dem Endprodukt.» Klappe alles wie geplant, sei der Wellenpark in zwei bis drei Jahren fertiggestellt.

Der Bielersee soll zum Surf-Paradies werden

(kaf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Elena am 15.11.2016 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yes!!!

    Wave Park vor meiner Haustür!! Super! Drücke die Daumen, dass das Projekt zu Stande kommt!

  • Daniel Biedermann am 15.11.2016 15:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht, aber

    Dann sollten die Parkplätze in Biel auch billiger werden! Touristen anlocken ist schön abzocken aber weniger.

  • Sport am 16.11.2016 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bielersee

    Das ist so wie bei uns im Mysterypark haben wir in der Halle Ski matte wo Skifahren können habe schon gesehen aber ich gehe lieber auf die kleine Scheidegg zum Skifahren und Wellen Reiter ans Meer

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bärner Gring am 16.11.2016 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnis

    Glaube nicht, dass das wesentlich mehr Touristen nach Biel ziehen wird. Und der ganze Aufwand für die paar lokalen Surfer erscheint mir nicht so ganz gerechtfertigt.

  • Sport am 16.11.2016 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bielersee

    Das ist so wie bei uns im Mysterypark haben wir in der Halle Ski matte wo Skifahren können habe schon gesehen aber ich gehe lieber auf die kleine Scheidegg zum Skifahren und Wellen Reiter ans Meer

  • kiki am 16.11.2016 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder in die Natur rein pfuschen

    Bitte hört endlich auf alles zu vermarkten! Besonders unsere Umwelt. Die gehört allen und darf nicht für Spass verschandelt werden! Seen sind ein sehr wichtiges ökologisches Gut, welches sehr sensibel auf Veränderungen reagiert. Komisch, dass das keiner erkennt. Es hat eh schon zu viele Sportboote auf den Seen. Frage mich wann dann noch die Jet Skis erlaubt werden. Dann gute Nacht. Ende Erholungsgebiet See.

  • Ex-Bewohner am 16.11.2016 00:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Non non.....

    Das passt gar nicht zu Bielersee.Was passiert mit den Schiffen?Biel wird dann so überfüllt sein,dass es nur noch Überfüllter sein wird.Es ist eh schon eine kleine Stadt.Bald heisst es dann eine völlig überfüllter Kleinstadt;))

  • Nettel am 15.11.2016 20:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hang loose

    Hang loose im Seeland ;) Wäre super, hm...aber in 3 Jahren bin ich auch schon wieder 3 Jahre älter... Und wenn ich an die Wakeboard- und Parkplatzpreise derzeit denke, wird das wohl leider ziemlich preisintensiv... Wo wäre dies denn gedacht? Ist doch alles verbaut!