Noroviren

16. März 2012 18:48; Akt: 16.03.2012 18:58 Print

10 Rekruten liegen mit Durchfall flach

Rekruten der Kriegsführungs-RS aus Schwarzenburg sind an Brechdurchfall erkrankt. Sie werden in der Krankenabteilung der Kaserne Thun isoliert und dürfen ihren Wochenenedurlaub nicht antreten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zehn Rekruten der RS im bernischen Schwarzenburg sind an Brechdurchfall erkrankt. Schuld sind vermutlich Noroviren. Die betroffenen Rekruten konnten deshalb nicht in den Wochenendurlaub gehen.

Sie sind in der Krankenabteilung der Kaserne Thun isoliert, wie das Militärdepartement am Freitag mitteilte. Die betroffenen Rekruten der EKF-Rekrutenschule (Elektronische Kriegsführung) werden medizinisch betreut und regelmässig kontrolliert.

Bei einem normalen Verlauf ist davon auszugehen, dass die Betroffenen in wenigen Tagen wieder gesund sind. Die Resultate der Laboruntersuchungen zur Klärung der Diagnose stehen noch aus.

(sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Räfu am 16.03.2012 22:34 Report Diesen Beitrag melden

    Nur RS betroffen, was mit den andern?

    Mich dünkt's ich les immer nur Meldungen zu Brechdurchfall, Viren und Militär im Zusammenhang mit der RS. Kommen sochle Erkrankungen den nie in den WK's vor, in Spitälern oder Pflegeheimen? Durch einfachste Massnamen können soche Ausbreitungen eingegrenzt werden, ab und zu einfach mal die Hände waschen!!!

    einklappen einklappen
  • Peschä am 16.03.2012 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Typen

    Noroviren sind eine üble Sache. Gute Besserung!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Räfu am 16.03.2012 22:34 Report Diesen Beitrag melden

    Nur RS betroffen, was mit den andern?

    Mich dünkt's ich les immer nur Meldungen zu Brechdurchfall, Viren und Militär im Zusammenhang mit der RS. Kommen sochle Erkrankungen den nie in den WK's vor, in Spitälern oder Pflegeheimen? Durch einfachste Massnamen können soche Ausbreitungen eingegrenzt werden, ab und zu einfach mal die Hände waschen!!!

    • root am 16.03.2012 23:15 Report Diesen Beitrag melden

      nicht so einfach

      Wir hatten in der RS auch dasselbe Problem. Wir waren in einer Zivilschutzanlage einquartiert, einer hatte eine Magen-Darmgrippe, ein paar Tage später hatte sie die ganze Kompanie. Selbst der Kadi musste den Morgenappell verkürzen "weil er noch etwas dringendes erledigen musste . Sie fingen dann an unsere Kranken nicht mehr auf die KA zu verlegen, sonder die KA zu uns... Bei einer solchen Personendichte und Lüftung wie in einer ZSA bringt alles Hände waschen nicht viel.

    • Peter am 17.03.2012 00:58 Report Diesen Beitrag melden

      Die anderen trifft es auch

      Im Dezember 2011 traf es etliche Pflegeheime in Zürich. Hände waschen alleine reicht beim Noro leider nicht. Und der ist hoch ansteckend. Spitäler werden im übrigen auch gerne Heimgesucht. Aber Gratulation das man versucht die Ansteckungsgefahr zu Minimieren - Danke! Und gute Besserung zu den Rekruten.

    einklappen einklappen
  • Peschä am 16.03.2012 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Typen

    Noroviren sind eine üble Sache. Gute Besserung!

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren