«Mini Lehr und ich»

15. August 2017 05:46; Akt: 15.08.2017 05:46 Print

Archer Jungkoch verköstigt Elton John

von Simon Ulrich - Norman Hunziker hat es vom Bäcker-Lehrling zum erfolgreichen, selbständigen Koch geschafft. Auch Stars wie The Hurts oder Brian Adams hat er schon verköstigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Norman Hunziker aus Arch ist längst kein Unbekannter mehr: In der SRF-Doku-Serie «Mini Lehr und ich», die seit drei Jahren Lehrlinge in ihrem Berufsalltag begleitet, war er bereits 2014 einer der Protagonisten. In der laufenden vierten Staffel wird nun beleuchtet, was aus den ehemaligen Stiften geworden ist. Auch Hunziker ist wieder mit von der Partie. Kaum eine Erfolgskurve zeigt so steil nach oben wie die seine.

Umfrage
Kochen Sie gern?
79 %
15 %
3 %
3 %
Insgesamt 2020 Teilnehmer

Die erste Staffel zeigte den 22-Jährigen in seinem letzten Lehrjahr als Bäcker. Nach erfolgreicher LAP, einer Zusatzlehre als Konditor-Confiseur und der Silber-Medaille mit der Nachwuchs-
Nationalmannschaft an der Koch-Olympiade arbeitet er heute als selbständiger Koch. Mit seinen Kreationen reist er durch die ganze Schweiz, steht fast täglich an einem neuen Herd. «Das macht Spass, ist aber auch anstrengend», sagt Hunziker. Mal verrichte er seine Kochkünste in einer Hightech-Küche, mal habe er nicht mal ein Dach über dem Kopf. «Mein Beruf ist Adrenalin pur», sagt er und lacht. Auch lerne er viele Menschen weit über seine Branche hinaus kennen.

LMFAO-Sänger wollte nur einen Burger

Zum Beispiel nationale und internationale Stars. In der Vergangenheit beglückte er schon Brian Adams, Christa Rigozzi oder The Hurts mit seinen Speisen. Hunzikers Highlight: Er durfte Elton John Backstage verköstigen. «Nach dem Essen sagte er zu mir, dass das Catering an seinen Konzerten noch selten so gut geschmeckt habe», erzählt der Jungkoch stolz. Danach habe ihm der Superstar ein signiertes Tournee-Shirt überreicht und augenzwinkernd gemeint: «Dieses Kleiderstück mag jetzt noch wenig bedeuten, wenn ich aber tot bin, wird es stark an Wert gewinnen.»

Nicht ganz so euphorisch klingt Hunziker, wenn er über seine Begegnung mit dem US-Electro-Duo LMFAO («Sexy and I know it») spricht. Sänger Redfoo habe keinen Bock auf seine kulinarischen Höhenflüge gehabt, sondern auf einen Burger von Mcdonald's bestanden. Zwar sei er zunächst erschrocken, entmutigen liess sich der Kochtopf-Künstler aber nicht. «Jeder Kunde hat andere Wünsche», meint er achselzuckend.

Einmal möchte er selber mit einem Musiker oder einer Band auf Welt-Tournee gehen, sagt Hunziker. «In jedem Land gibts andere Zutaten und du weisst vorher nie, wo du einkaufen kannst – was für eine Challenge!»

WM-Ziel ist die Gold-Medaille

Als hätte er deren nicht schon genug. Doch keine Aufgabe ist ihm zu viel, kein Weg zu weit: Nächste Woche kocht er auf einer Schiffs-Party mit Models und Musikern auf dem Zürichsee, gibt einen Kurs für junge Berufsleute an der ZHAW in Wädenswil und bekocht einen Privatkunden in Berlin. «Ich bin ehrgeizig und suche ständig neue Herausforderungen», sagt Hunziker.

Eine solche stellt sich ihm auch im November 2018: Dann nämlich findet die Koch-WM in Luxemburg statt. Die Junioren-Nati wird Hunziker als Captain anführen. Bereits seit letzten März trainiert das Team für den grossen Wettkampf. Das Ziel hat der Team-Chefs bereits vorgegeben: «Die Gold-Medaille ist Pflicht.»

Mit der Schweizer Junioren-Kochnationalmannschaft wurde Hunziker Vize-Olympiasieger 2016.



Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mani Motz am 15.08.2017 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unermüdlich

    Gratuliere. Schön festzustellen, dass Handwerk immer noch einen goldenen Boden haben kann.

  • BoomXfactor am 15.08.2017 07:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so, junger Mann!!

    Innovation und Pragmatik verpackt mit Kreativität und Phantasie, ergibt diesen jungen Starkoch, ein mega Congrats!!! :)

  • Karl am 15.08.2017 07:26 Report Diesen Beitrag melden

    Fleiss wird fast immer belohnt

    schön gibt es noch junge, fleissige, ambitionierte und arbeitswillige Menschen. Aus manchen wird was und aus manchen eben nicht. Top, weiter so!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mivella am 15.08.2017 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mitmenschen

    Norman hat auch an die Mitmenschen gedacht und hat backwaren verkauft,und den Erlös einer befreundeten Familie überbracht,die zu schaden kamen bei einer Überschwemmung im Emmental...Ich bin mich froh,Norman und seine Familie im Römer Kaffee zu haben. Norman es gibt zu viele Neider,die musst du weg spülen.

  • SabAll am 15.08.2017 12:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stolz

    Soo jung und schon sooo viel erreicht! Brüederli ich bin stolz auf dich!

  • O.Graf am 15.08.2017 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    3 LAP

    Mit 22 Jahren hat er drei Lehrabschlüsse. Also Erfahrung für jeden dieser Berufe hat er bestimmt nicht.

  • Klaus Wolfgang Frankreich ( Star koch) am 15.08.2017 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Alleine Gekocht ?

    mal was klar stellen, der Herr hat sicher nicht alleine in der Küche gestanden, man sollte den Mitarbeiter ja auch mal ein Lob aussprechen oder nicht ??!! habe noch nie gesehen das ein Mensch alleine in der Küche Steht !!!!

  • Don Toscani am 15.08.2017 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Na und ??

    Was ist den Schon dabei? habe auch schon für meine Frau Gekocht !!!